Bürgermeister*innen und Expert*innen aus aller Welt treffen sich vom 11. bis 14. August 2021 auf Berliner Metropolen-Konferenz
Gibt es nach der Covid-19-Pandemie eine Zukunft für die Metropolen dieser Welt? Oder steuert die Ära von Wachstum und urbanen Zentren bereits ihrem Ende entgegen? Was können wir aus den Erfahrungen des vergangenen Jahres lernen, um das Leben in der Stadt neu zu erfinden und gemeinsam zu gestalten? Was sind die nächsten Schritte, um die liberalen, urbanen Zentren weltweit wieder in Gang zu bringen und zu stärken?

→ Lesen Sie weiter...

Bereits jeder Dritte bei bis zu 20 Onlineservices registriert
61 Prozent nutzen das gleiche Passwort für mehrere Accounts
Jeder Fünfte Opfer von Passwort-Diebstahl
Rund 40 Prozent bevorzugen europäischen Single Sign-on Dienst
WEB.DE ruft am Tag der Passwortsicherheit dazu auf, das eigene Passwortverhalten zu prüfen

→ Lesen Sie weiter...

Ab 11. Juni sind touristische Hotelübernachtungen in Berlin wieder möglich
Das hat der Senat von Berlin auf seiner heutigen Sitzung beschlossen.
Dazu Burkhard Kieker, visitBerlin-Geschäftsführer: „Endlich kann Berlin wieder Gastgeber für Besucher aus aller Welt sein. Die Buchungen für die Hotels der Hauptstadt ziehen stark an. Wir freuen uns wieder auf unsere Gäste.“

→ Lesen Sie weiter...

Kabinett gibt grünes Licht für Sonderfonds für Kulturveranstaltungen
Das Bundeskabinett hat heute grünes Licht gegeben für einen Sonderfonds in Höhe von bis zu 2,5 Milliarden Euro, mit dem der Bund ein breit gefächertes Angebot an Kulturveranstaltungen nach der langen Zeit der Pandemie wieder möglich machen will. Damit sollen Konzerte, Theateraufführungen, Kinovorstellungen und andere kulturelle Veranstaltungen wieder anlaufen können. Da der Wiederbeginn des kulturellen Lebens immer noch mit pandemiebedingten Unsicherheiten verbunden ist, soll der Sonderfonds Schutz vor Beschränkungen der Besucherzahlen und anderen Restriktionen und Risiken bieten.

→ Lesen Sie weiter...

Das Urteil, das der Bundesgerichtshof am Dienstag (18. Mai) gesprochen hat, verändert die Reisebranche: Der BGH erklärte nun auch die “enge Bestpreisklausel” des Buchungsportals Booking.com für ungültig. Hoteliers dürfen ihre Zimmer damit nun selber zu günstigeren Preisen bewerben als Booking.com. Bereits 2017 hatte der BGH eine “Bestpreisklausel” kassiert, die vorsah, dass Hoteliers ihre Zimmer bei Booking.com immer zum günstigen Preis anbieten müssen. Für Reisende bedeutet das neue Urteil: Sie können bares Geld sparen, wenn sie die Preise für Hotelzimmer vergleichen. Das rät das Verbraucherforum mydealz. Eine Studie zeigt, dass die Preise von Portal zu Portal im Schnitt um 43,2 Prozent (53,26 Euro) schwanken. Am meisten sparen Reisende in vielen Fällen, schon jetzt, wenn sie ein Hotelzimmer direkt über die Internetseite des Hotels buchen.

→ Lesen Sie weiter...

Geschäftsreisen sind ein wichtiger Treiber für den Aufbau persönlicher Verbindungen, für die Unternehmenskultur, die Karriereentwicklung und für mehr Gewinn und Umsatz. Diese grundlegenden Erkenntnisse untermauert „Back to Blue Skies“, eine gemeinsame Studie von American Express und American Express Global Business Travel (GBT) mit klaren Umfrageergebnissen.
Die Umfrage unter Reisenden und Travel Managern in US-Unternehmen aller Größen und Branchen bietet Einblicke von allgemeiner Gültigkeit:

→ Lesen Sie weiter...