Erstmals: Kulturexpedition Fernost mit ZEIT REISEN und China Tours
Auf dem Landweg vom Hamburger Helmut-Schmidt-Haus bis zur Uferpromenade „The Bund“ in Shanghai: Am 12. Mai machten sich 48 Reiselustige per Bus auf eine einzigartige Kulturexpedition von ZEIT REISEN und China Tours. Verabschiedet wurden sie im Rahmen einer feierlichen Zeremonie. In den kommenden 53 Tagen erwarten die Teilnehmer acht Länder, 39 Etappen, 13.600 Kilometer und unzählbar viele Abenteuer auf ihrer Fahrt nach Fernost entlang der Neuen Seidenstraße.
Anlass ist die jahrzehntelange Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Shanghai, die 2016 das 30. Jubiläum feiert. Berichte und Fotos von der Strecke gibt es ab sofort im ZEIT REISEN-Blog unter www.zeitreisen.zeit.de/blog-hamburgshanghai2016. Aufgrund der hohen Nachfrage wird die Reise 2017 wiederholt. Infos und Vormerkung unter www.zeitreisen.zeit.de/hamburg-shanghai2017

Wenn die Teilnehmer - unabhängig von der „Kulturexpedition Fernost mit ZEIT REISEN“ fuhren auch Privatautos - nach sechs Wochen Shanghai erreichen, liegen 13.600 Kilometer hinter ihnen.


In zwei Komfortbussen starteten die Teilnehmer in die längste Fahrt ihres Lebens. Als Kulturbotschafter reisen sie seit 12. Mai sechs Wochen lang durch Deutschland, Polen, Weißrussland, Russland, Kasachstan, Usbekistan, Kirgistan und China bis an ihr Ziel Shanghai, wo sie am 30. Juni eintreffen werden. Unterwegs werden sie sicher unvergessliche Begegnungen mit fremden Kulturen und exotische Landschaften erleben – in einer Weltregion, die sich in einem rasanten Wandel befindet. Auf der Route begleiten sie immer wieder namhafte Experten wie der außenpolitische Korrespondent der ZEIT, Michael Thumann, oder Johannes Voswinkel, langjähriger Korrespondent in Moskau und Experte für Slawistik.

Liu Guosheng, Inhaber von China Tours, begleitet die Abenteurer zehn Tage lang.


Bei Sekt und Canapés im Verlagshaus der ZEIT lauschten die Reisegäste einstimmenden Grußworten, unter anderem von Verlagsleiterin Sandra Kreft, Dr. Theo Sommer, ZEIT-Chefredakteur und -Herausgeber in Rente, Sun Congbin, chinesischer Generalkonsul in Hamburg, Liu Guosheng, Inhaber von China Tours Hamburg, und Frank Horch, Hamburger Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation. Mit wehenden Fähnchen verabschiedeten danach zahlreiche ZEIT-Mitarbeiter, Journalisten und Gäste die Busse, die am Abend das erste Etappenziel Berlin erreichten.
Info: http://zeitreisen.zeit.de/ und www.chinatours.de
Fotos Elke Backert

Sun Congbin, chinesischer Generalkonsul in Hamburg, verabschiedet die Reisenden.


Die Shanghai-Reisenden kurz vor ihrer Abfahrt am Verlagsgebäude der ZEIT und dem Sitz von ZEIT REISEN am Speersort 1 in Hamburg

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.