Bei der Rekrutierung ihrer Mitarbeiter geht die Lindner Hotels AG bei ihrer Zweitmarke me and all hotels neue Wege: Statt klassischer Bewerbung und Vorstellungsgespräch setzt sie auf ein Casting mit Event-Charakter, um neugierige, offene und kommunikative Mitarbeiter – die Explorer – zu gewinnen.
Weg vom glattgebügelten Lebenslauf, hin zur ganz individuellen Persönlichkeit – so suchen die me and all hotels ihre Mitarbeiter aus.
Schon bei der Konzeption der Marke stellte die Lindner Hotels AG übliche Herangehensweisen auf den Kopf und definierte in einem „Reverse Thinking“-Prozess zunächst das Erlebnis, das der Gast in einem me and all hotel haben soll.

Der Gast soll happy sein – Der Explorer zeigt den Weg
„Wir machen ja schon immer gerne Dinge anders“, beschreibt Vorstand Otto Lindner den Entwicklungsprozess, „warum also nicht vom Gast her denken und darauf aufbauend das Hotel konzipieren?“ In einem me and all hotel sollen die Gäste neben einer hochwertigen, stylischen Einrichtung und technischen Details vor allem ein Erlebnis der Inspiration und Offenheit entdecken, das sie positiv überrascht und glücklich macht.

„Hier kommen unsere Mitarbeiter als Explorer ins Spiel. Jeder soll stets er selbst sein und seine eigene Persönlichkeit nicht verstecken. Devotes Unterordnen war gestern“, Otto Lindner weiter. „Dass wir guten Service leisten, ist selbstverständlich eine Voraussetzung. Aber viel wichtiger ist uns, dass wir Gäste inspirieren und begeistern. Aus einem me and all hotel soll jeder happy rausgehen“, betont Otto Lindner.

Casting-Party statt Business-Look
Da ein klassisches Vorstellungsgespräch wenig über die gewünschten Charaktereigenschaften der Bewerber verrät, hat die Lindner Hotels AG zusammen mit dem Beratungsunternehmen Performance Solutions ein passendes Casting-Konzept entwickelt. In verschiedenen Workshops sollen die potenziellen Mitarbeiter dabei zeigen, wie neugierig, offen, inspirierend und authentisch sie sich in unerwarteten Situationen verhalten.

„Die Bewerber werden schon am Anfang überrascht sein, dass wir sie bei einem lockeren get-together mit Partystimmung begrüßen und nicht in steifen Business-Outfits vor ihnen stehen“, macht Sven Pusch neugierig. Er ist der Direktor des me and all hotels in Düsseldorf, das im Sommer 2016 als erstes Hotel der neuen Marke eröffnen wird.

Ab sofort kann man sich für das Casting in Düsseldorf am 02. Juni per Online-Formular unter http://www.casting-meandallhotel.de/ bewerben. „Quereinsteiger, Studenten und Teilzeitkräfte sind genauso willkommen wie ausgebildete Hotelfachkräfte. Die Aufgaben, die sie an Bar, Empfang, Lounge oder im House Keeping erwarten, bringen wir ihnen bei – Offenheit, Neugierde und Inspiration müssen sie selbst mitbringen“, so Pusch.

Me and all hotels sind die Zweitmarke der Lindner Hotels AG neben den Lindner Hotels & Resorts. Im Jahr 2015 von den Vorständen Andreas Krökel und Otto Lindner entwickelt, werden bis Ende 2017 die ersten fünf me and all hotels in zentralen Lagen in den Städten Düsseldorf, Hannover, Kiel, Berlin und Mainz eröffnen. Sie sprechen mit ihrem urbanen, lässig-ungezwungenen Flair vor allem City- und Business-Traveller sowie Urban Locals an, die Leben, Arbeiten und Kommunikation in sympathischer Gemütlichkeit verbinden möchten.

Nonchalantes Herzstück der Hotels ist die offene Verschmelzung von Check-in, Bar, Lounge und Co-Working Cornern. Vintage-Möbel, Accessoires mit Augenzwinkern und neueste technische Ausstattung verbinden dort Funktion und Finesse, Professionalität und Individualität, Luxus und Gemütlichkeit.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.