airberlin stärkt ihr Hauptstadt-Drehkreuz: Ab 28. Januar täglich von Berlin nach Bukarest und Sofia
airberlin führt den Ausbau ihrer Osteuropakompetenz am Drehkreuz Berlin weiter fort und nimmt ab 28. Januar 2013 Flüge nach Bukarest und Sofia in den Flugplan auf. Einmal täglich startet airberlin dann in die rumänische und bulgarische Hauptstadt.
„airberlin als Netzwerkcarrier weiter zu stärken, ist eines unserer erklärten Ziele für 2013. Die Anpassung unserer Netzwerkstrategie ist dabei wichtiger Bestandteil. Mit den neuen Flügen von Berlin nach Bukarest und Sofia bieten wir unseren Fluggästen ab Berlin insgesamt neun Destinationen in Zentral- und Osteuropa an. Reisende aus Bukarest und Sofia erhalten via Berlin Zugang zu unserem internationalen Streckennetz“, sagte Wolfgang Prock-Schauer, Chief Strategy and Network Planning Officer airberlin.

Prof. Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Die neuen Verbindungen nach Sofia und Bukarest sind gerade für Geschäftsleute eine wichtige Ergänzung des Osteuropa-Angebots. So können Reisende aus Bulgarien und Rumänien in Berlin umsteigen und mit airberlin weiter in die ganze Welt fliegen.“

Die airberlin Nonstop-Ziele in Zentral- und Osteuropa ab Berlin sind neben Bukarest und Sofia die Städte Danzig, Krakau, Kaliningrad, Moskau, St. Petersburg, Budapest und ab 23. März auch Warschau. Zubringerflüge gibt es ab zahlreichen Städten in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie ab europäischen und weltweiten Zielen aus dem airberlin Streckennetz.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.