252 Prominente diskutierten mit 2.672 Gästen

Das deutschlandweit einmalige Medienforum Tourismus Dialog Berlin wurde von dem bekannten Journalisten Gerhard Kirsch ins Leben gerufen. Auf der unabhängigen Kommunikationsplattform treffen sich Journalisten aus Medien, Pressestellen und von Agenturen mit hochrangigen Politikern, Botschaftern, Spitzen der deutschen Tourismus-Industrie sowie der Wirtschaft, der Kultur und der Kunst zu einem offenen, vertrauensvollen Gedankenaustausch. Dabei werden aktuelle, gesellschaftliche und perspektivische Themen erörtert, die Hintergründe beleuchtet und dargestellt. In der Regel wird das Forum einmal im Monat durchgeführt.

Das Spektrum der Themen ist breitgefächert, steht aber immer in Beziehung zum Hauptthema „Tourismus“. Es reicht von der Entwicklung bis zur Zukunft des Reisens, der Sicherheit im Urlaub und Tourismus und weiter über die Auto- und Bustouristik, den Schienen- und Luftverkehr, der Tourismus-Politik und ihren Auswirkungen, Städte- und Kulturtourismus. Aber auch Trends in der Hotelerie, der Gastronomie, bei den Jugendreisen und im Bereich der Seniorentouristen sind bei den Kamingesprächen, Diskussionen und Foren, bei Besuchen und Exkursionen das Ziel der teilnehmenden Fachleute. Dabei haben Journalisten die Möglichkeit, Informationen aus erster Hand zu erfahren, aber auch persönlich bei den anwesenden Topleuten nachfragen zu können.

In den vergangenen fünf Jahren wurden insgesamt 56 Veranstaltungen unterschiedlicher Größe organisiert. Darunter waren 16 Foren, 18 Treffs und Events, 8 Kamingespräche, 5 Rundfunk- und Fernsehsendungen und 9 Pressefahrten und Exkursionen.

Die dabei behandelten Themen reichten über die „Entwicklung und Zukunft des Reisens“, die Auswirkungen des Klimawandels, demographische Perspektiven im Tourismus, Sicherheit im Urlaub, bis hin zu Tourismus in Europa, Rauchverbot, Clubszene, Wassertourismus, Sport und Tourismus und vielen mehr.mtdb

Auf dem Podium besprachen 252 Topgäste die Themen. Darunter viele Minister und Staatssekretäre, der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, viele Abgeordnete des Deutschen Bundestages und des Europa Parlaments, Botschafter, Präsidenten von Bundes-und Landesverbänden im Tourismus und in der Hotellerie und Gastronomie, Vorstände aus Unternehmen, Verbänden, Landräte, Oberbürgermeister, Experten aus Tourismus und Gastronomie sowie hochkarätige Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur. Bis heute waren 2.672 Personen angemeldete Teilnehmer.

Die Gesprächsführung des Forums wurde von 17 Moderatoren von ZDF, RBB, Deutschlandradio, Die Welt, Welt am Sonntag, Der Tagesspiegel, Berliner Zeitung, Wirtschaftswoche und von freien Journalisten fachmännisch geleitet.

Die Foren finden immer wieder in ausgesuchten und zu dem jeweiligen Thema passenden Orten statt. So traf man sich schon in Fernsehstudios, Hotels und Restaurants, im Berliner Capital Club, dem Friedrichstadtpalast, in der Galeria Kaufhof, aber auch im Schloss Charlottenburg oder im ADAC Präsidialbüro, auf Schloss Diedersdorf, bei Unternehmen, in Botschaften und auf Schiffen.

Die nächste Veranstaltung des Medienforum Tourismus Dialog Berlin findet am Montag, den 5. Mai 2008, um 18 Uhr auf Schloss Diedersdorf statt. Passend zum Thema „Luftverkehr mit genügend Auftrieb für den Hauptstadt-Tourismus?“ besteht vor dem Dialog die Möglichkeit bei einer Bus-Rundfahrt die Großbaustelle des BBI kennen zu lernen.
gerhardimkreiseseinerleute

Die Gesprächspartner sind Joachim Hunold, Geschäftsführer der Air Berlin, Hanns Peter Nerger, Geschäftsführer der BTM und Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen. Moderieren wird der Journalist Rüdiger Moniac.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite: www.tourismus-dialog-berlin.de, oder schicken Sie einfach eine Email an jfischer@tourism-insider.com 

Hinterlassen Sie einen Kommentar.