Die Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide (Fraport AG) hat am 6. August 2018 eine Einigung zum Verkauf ihrer Anteile an der Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH (FHLG) an die iCON Flughafen GmbH (iCON), eine Gesellschaft der iCON Infrastructure Gruppe, erzielt. Nach dieser wird die Fraport AG ihre Gesellschaftsanteile in Höhe von 30 Prozent an der FHLG vollständig zu einem Preis von 109,2 Millionen Euro an iCON veräußern. Die FHLG ist die Betreibergesellschaft des Flughafens Hannover.

→ Lesen Sie weiter...

Häufig wiederkehrende Inhalte und fehlende Transparenz: Laut einer Studie von Bazaarvoice zweifeln immer mehr Konsumenten die Authentizität von Influencern an. Verbrauchergenerierte Inhalte gewinnen an Bedeutung. Das Vertrauen von Verbrauchern in Markenempfehlungen von Social Media Influencern ist gestört. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie des Softwareunternehmens Bazaarvoice, an der über 4.000 Konsumenten in Europa teilgenommen haben, davon 1.000 aus Deutschland.

→ Lesen Sie weiter...

Reiseziel Deutschland profitiert 2018 von anhaltender Reisefreude
Allen globalen und nationalen Polit-Querelen des ersten Halbjahrs zum Trotz lassen sich die Deutschen ihre gute Reiselaune nicht verderben. Das zeigt der aktuelle Tourismusindex des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft zur Jahresmitte.

→ Lesen Sie weiter...

Der frühere LGW-Manager Peter Knecht wird neuer Accountable Manager beim Ferienflieger Small Planet Airlines Deutschland. Zum 1. August übernimmt er den Bereich Flugbetrieb. Peter Knecht bringt umfangreiche Luftfahrt-Erfahrungen in verschiedenen Bereichen der Betriebsführung sowie der Ausbildung mit. Zuletzt war er Accountable Manager / Managing Director bei LGW, wo er eine Flotte von 13 Flugzeugen des Typs Airbus A320FAM und 20 Q400-Flugzeugen für die Eurowings-Gruppe verantwortete. In den letzten zehn Jahren war Knecht in fast allen relevanten Positionen eines Airline Management Systems tätig.

→ Lesen Sie weiter...

Mittelstandsverband begrüßt klares Bekenntnis der DER Touristik zum Reisebürovertrieb.In einem Gespräch haben asr und DER Touristik die in der Vorwoche entstandenen Differenzen zur beiderseitigen Zufriedenheit klären können. Auslöser war eine Online-Meldung zu einem Interview von ‘Reise vor 9′ mit Sören Hartmann, CEO DER Touristik Group, gewesen. Vor allem die Überschrift der Meldung hatte beim asr den Eindruck erweckt, die DER Touristik stehe einer möglichen Abschaffung des Handelsvertreter-Modells offen gegenüber und sei dieser nicht abgeneigt.

→ Lesen Sie weiter...

Durch Effizienz und Schuldenabbau erreicht NH Hotel Group höheren Zuwachs beim Nettogewinn als beim EBITDA. Gutes erstes Halbjahr und positiver Ausblick bestätigen Prognose für das Geschäftsjahr 2018- In allen Märkten hat sich das Hotelgeschäft gut entwickelt, insbesondere in Benelux und Italien mit einem Anstieg der vergleichbaren Umsätze um 7,4 Prozent bzw. 5,7 Prozent. Der NH Hotel Group gelingt dadurch eine Steigerung des Konzernumsatzes um 3,9 Prozent auf 785,5 Millionen Euro trotz einer widrigen Entwicklung der Wechselkurse (+5,8 Prozent zu konstanten Bedingungen) und des ungünstigen Feiertagskalenders im zweiten Quartal.

→ Lesen Sie weiter...