Luftverkehrsverband präsentiert die Reiseziele ab deutschen Flughäfen und das Maßnahmenpaket für sicheres Reisen mit dem Flugzeug
Peter Gerber, der am 1. Juni seine zweijährige Amtszeit als Präsident des deutschen Luftverkehrsverbands antritt, präsentiert die Reiseziele ab deutschen Flughäfen und erläutert das Maßnahmenpaket der Branche für gesundheitlich sicheres Fliegen.

→ Lesen Sie weiter...

Ausweitung des Streckenangebots insbesondere zu europäischen Metropolen / Flughafen Frankfurt mit umfangreichen Infektionsschutzmaßnahmen auf Wiederanlauf vorbereitet / Passagierabfertigung weiter im Terminal 1 konzentriert
Bereits ab der ersten Juniwoche steigt das Flugangebot am Flughafen Frankfurt spürbar. Der Fokus liegt auf innereuropäischen Städteverbindungen. Aber auch das Angebot zu klassischen Urlaubsregionen nimmt zu. Beispielsweise planen verschiedene Fluggesellschaften wieder mehrere wöchentliche Verbindungen nach Mallorca (6). Daneben werden zusätzliche Langstreckenziele angeflogen.

→ Lesen Sie weiter...

Mit den ersten Lockerungen nach den harten Einschränkungen der Corona-Krise steigt die Reiselust. Endlich können wieder Urlaube geplant werden. Nicht zuletzt infolge geänderter Anforderungen an Hygiene und soziale Kontakte nimmt das Interesse an der mobilen Freizeit weiter zu. Caravaning bedeutet Freiheit – spontan losfahren, autonom reisen und bleiben, wo es einem gefällt. InterCaravaning, Europas größte Caravaning-Fachhandelskette, verrät, warum der Campingurlaub für viele so reizvoll ist und sich gerade jetzt der Ein- und Umstieg lohnt.

→ Lesen Sie weiter...

Schnelle und unbürokratische Beihilfen notwendig
Im Vorfeld der heutigen Sitzung des Tourismusausschusses des Deutschen Bundestages fordert der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) von den Parteien endlich konkrete Unterstützung für die Tourismuswirtschaft. Dazu erklärt BTW-Generalsekretär Michael Rabe: „Wir begrüßen, dass die Bundespolitik direkte finanzielle Beihilfen für besonders betroffene mittelständische Unternehmen angekündigt hat. Diese Hilfen sind dringend erforderlich. Ohne nicht rückzahlbare finanzielle Mittel drohen in der Tourismuswirtschaft noch in diesem Jahr bis zu 1,2 Millionen Arbeitslose.

→ Lesen Sie weiter...

Covid-19 erfordert Innovationen und neue Vermarktungskonzepte
Die Hallen 6 bis 9 auf dem Kölner Messegelände stehen der FIBO im Oktober zur Verfügung. Es ist ein Signal, auf das nicht nur die Fitnessbranche gewartet hat. Nach Monaten des Lockdowns wirkt die Nachricht, dass die FIBO im Oktober als Fachmesse veranstaltet wird, wie ein Weckruf. Mit der FIBO, die vom 1. bis 3. Oktober 2020 stattfindet, geht eine ganze Branche nach monatelangem „Shutdown“ wieder an den Start. Weltweit waren in den zurückliegenden Monaten mehr als 2.500 Messen abgesagt oder verschoben worden, darunter auch sämtliche Veranstaltungen für die Fitness- und Gesundheitsbranche.

→ Lesen Sie weiter...

BDT fordert dringend einen Rettungsfond für Clubs und Discotheken
Die Lage der Clubs und Diskotheken in Deutschland spitzt sich durch die anhaltendenden coronabedingten Einschränkungen weiter dramatisch zu. „Clubbetreibern und Discothekenunternehmern geht die Luft aus“, warnt Hans-Bernd Pikkemaat, Präsident des Bundesverbandes deutscher Discotheken und Tanzbetriebe (BDT), und ruft die Politik um Hilfe.
Ein Stück wichtiges Kulturgut ginge verloren, wenn jetzt nicht eine schnelle und unbürokratische staatliche Unterstützung komme.

→ Lesen Sie weiter...