Premiere des Stückes: Dinge, die ich sicher weiß im Schlosspark Theater Berlin: Rosie (Helen Barke) ist 18 und das Nesthäkchen der Familie. Sie hat ihre erste große Liebe gefunden und stellt sich die Frage: Wann fängt das Leben nun endlich an? Dabei muss sie selbst bald feststellen, dass im Leben leider nichts immer so bleibt, wie man es kennt. So erfährt sie schnell, dass sich die Beziehung zu ihren Eltern und den Geschwistern in nächster Zeit stark verändern wird. Zu Beginn des Stückes erzählt Rosie daher von jenen Dingen, welche Sie (noch) sicher weiß, jedoch wird dies bis zum Ende des Stückes nicht so bleiben.

Das traditionsreiche Schlosspark Theater in Berlin Steglitz blickt auf eine bewegte Geschichte zurück, welche auch unter (immer noch schwierigen) Corona-Bedingungen Freude am Spiel macht und mit der Premiere des Stückes „DINGE, die ich sicher weiß“ in den Herbst startet.


Inhalt
Der australische Autor „Andrew Bovells zeigt ein gleichermaßen erheiternd poetisches wie schmerzhaft ehrliches Stück über eine Familie im Umbruch. Er entwirft ein schmerzhaft ehrliches Bild über das komplexe Beziehungsgeflecht in Familien, ein wunderbares Stück über starke Bindungen, Liebe, Verlust, ungelebte und realisierte Träume, ja über den Lauf der Dinge, versinnbildlicht in der Folge der vier Jahreszeiten im Garten der Familie Price. Ein Stück, das an existenzielle Erfahrungen rührt, die wohl jeder Mensch im Laufe seines Lebens macht, und sein Publikum somit unmittelbar erreicht und bewegt.

Dinge, die ich sicher weiß — Bilder © DERDEHMEL/Urbschat

Dinge, die ich sicher weiß — Bilder © DERDEHMEL/Urbschat




Das erwartet Sie
Ein wunderbares vielschichtiges Stück über starke Bindungen, harmonische Geborgenheit, Liebe, Verlust, ungelebte und verwirklichte Träume, d. h. über all das, was an existenzielle Erfahrungen rührt, die wohl jede(r) im Laufe seines Lebens macht, und das Publikum somit unmittelbar erreicht und bewegt.

DINGE, die ich sicher weiß (im Original: „Things I Know To Be True“)
Schlosspark Theater Berlin Schöneberg
Schauspiel von Andrew Bovell
Regie & Bühne: Anatol Preissler
Kostüm: Viola Matthies
Übersetzung von Maria Harpner und Anatol Preissler
Premiere im Schlosspark Theater: 4. September 2021
Mit: Maria Hartmann, Heinrich Schafmeister, Helen Barke, Johannes Hallervorden, Annika Martens und Tilmar Kuhn
Tickets ab: 19€ // Spielzeit: Di, 07.09.2021 bis So, 17.10.2021

Schlosspark Theater
Schloßstraße 48
12165 Berlin

Schlosspark Theater 2020 — © DERDEHMEL/Urbschat

Hinterlassen Sie einen Kommentar.