Neue Tourismusverantwortliche in der Dominikanische Republik:Sozialdemokrat David Collado zum neuen Tourismusminister ernannt
Die Dominikanische Republik hat eine neue Regierung. Der neue Präsident der Dominikanischen Republik ist Luis Abinader von der sozialdemokratische Partei Revolucionario Moderno (PRM). Neuer Tourismusminister ist David Collado Morales. Er löst in dieser Funktion Francisco Javier García ab.
Der Unternehmer Collado war zuletzt Abgeordneter im Kongress der Dominikanischen Republik und von 2016 bis 2020 Bürgermeister des Nationaldistrikts in der Hauptstadt Santo Domingo. Zwischen 2010 und 2016 saß er als Präsident der Tourismuskommission vor. Collado hat Diplome in öffentlicher Politik und politischer Strategie von der amerikanischen George Washington Universität. Zudem studierte er digitales Marketing an der Universität von Alicante.
In seiner Bürgermeister-Legislaturperiode initiierte er einen

S.E.David Collado Morales

Managementplan zur Förderung der Transparenz und Effizienz bei der Stadtentwicklung von Santo Domingo. Besonderes Augenmerk legte er auf die touristische Aufwertung der historischen Altstadt von Santo Domingo, um den Tourismus und die wirtschaftliche Entwicklung der Hauptstadt voranzutreiben. Dabei standen bewohnerfreundliche, integrative und nachhaltige Wohnkonzepte im Vordergrund. Während seiner Amtszeit wurde unter anderem die Strandpromenade Malecón de Santo Domingo ausgebaut, das Denkmal von Fray Antonio de Montesino – ein wichtiges Symbol für Menschenrechte – restauriert sowie der historische Platz Plazoleta la Trinitaria neu gestaltet.

Als Präsident der Tourismuskommission der Abgeordnetenkammer brachte er zwischen 2010 und 2016 mehrere Gesetzessentwürfe auf den Weg, die den Ökotourismus in 16 der insgesamt 31 Provinzen ebneten. In diesem Zusammenhang wirkte er entscheidend an der Überprüfung und Genehmigung des Gesetzes 195-13 mit, das eine Anpassung des Gesetzes 158-01 änderte. Hiermit wurden die Voraussetzungen zur touristischen Entwicklung des Landes vereinfacht und die einzelnen Provinzen bekamen mehr Handlungsspielraum, ihr touristisches Potential eigenständig zu entwickeln. Als Folge wurde unter anderem der Bau einer geplanten Landungsbrücke in Bayahibe verhindert. Die Gemeinde stoppte das Projekt, obwohl es bereits vom Senat gebilligt worden war. So konnte der einzige, zertifizierte öffentliche Strandabschnitt mit blauer Flagge in der Region erhalten werden.

Für seine Erfolge und sein Engagement als Präsident der Tourismuskommission erhielt David Collado Auszeichnungen vom nationalen Hotel- und Restaurantverband ASONAHORES sowie der Vereinigung von Tourismusunternehmen ADETI.

Las Terrenas, Dom. Rep, (Foto: Bassler)


Seine erste Aufgabe als Tourismusminister wird die schrittweise Reaktivierung des Tourismus in der Dominikanischen Republik sein, der aufgrund der Covid-19-Epidemie zum zeitweiligen Erliegen gekommen war. Hierzu hat Collado bereits einen Plan veröffentlicht, der unter anderem eine kostenlose Covid-19-Versicherung für Reisende und finanzielle Unterstützung für den Privatsektor vorsieht.

Unterstützt wird er dabei von drei neuen Vizeministerinnen für Tourismus: Jackeline Mora als fachliche Stellvertreterin; Patricia Mejía als Vizeministerin für Reisezielmanagement sowie Yaneris Then Medina als stellvertretende Verwaltungsministerin.

Zudem wurde Joel Santos Echavarría zum Tourismusberater des Präsidenten ernannt. Der Wirtschaftswissenschaftler ist seit über 20 Jahren eng mit dem Tourismussektor verbunden. Seit 2007 fungiert er als Executive Vice President der Hotelmanagement Gruppe Coral Hospitality Corp.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.