Solidarischer Kraftakt der Reiseveranstalter in Zeiten von Corona
Weltweit zusammengebrochener Flugverkehr, abgesagte Reisen, nach Hause kommen schier unmöglich – in Zeiten der Corona-Pandemie ist dieses Szenario Wirklichkeit geworden. Für über eine Viertel Million Reisende, die ihren Urlaub über einen deutschen Reiseveranstalter gebucht hatten, ist die Unsicherheit nun zu Ende, meldet der Deutsche Reiseverband (DRV). „In einem solidarischen Kraftakt haben wir es seit Mitte März geschafft über 250.000 Pauschalreisende sicher nach Hause zurück zu bringen“, erklärt Norbert Fiebig, DRV-Präsident.

Norbert Fiebig

Hierfür wurden in engster Zusammenarbeit der einzelnen Reiseveranstalter und des DRV eine Vielzahl von Linienflügen aber auch eine hohe Zahl Sonderflüge eingesetzt. „Ich bedanke mich bei allen, die in dieser nie dagewesenen Situation rund um die Uhr zusammengearbeitet haben, um das Unmögliche möglich zu machen“, so Fiebig.

Der Vorteil von Pauschalreisen ist, dass sich die Reiseveranstalter in Krisenfällen um ihre Gäste kümmern. Damit sind jetzt fast alle Pauschalreisegäste wieder zurück in Deutschland. Nur noch wenige Gäste von Reiseveranstaltern befinden sich derzeit in den USA und Neuseeland. Auch sie werden in den nächsten Tagen zurückkehren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.