Im Fokus: Coronavirus und die Auswirkungen für den Reisevertrieb
Der Gesprächsbedarf in der Branche ist groß. Vor diesem Hintergrund hat der Deutsche Reiseverband (DRV) das Programm seines Reisebürotages aktualisiert: Unter dem Motto „Lasst uns reden!“ rücken das Thema Coronavirus und die Auswirkungen auf die Reisewirtschaft jetzt in den Fokus.
Aufgrund der aktuellen Ausbreitung des Virus hat der Verband entschieden, das zentrale Vertriebstreffen des DRV am 19. März ohne Publikum durchzuführen. Stattdessen wird es eine Online-Übertragung geben. So können alle, die Interesse haben, teilnehmen – völlig kostenlos. Damit profitieren noch mehr Reisebüros von den Informationen. Die Teilnahme ist ausschließlich nach vorheriger Anmeldung möglich – zur Anmeldung für den DRV-Online-Reisebürotag geht es hier. Informationen zum neuen Programm – inklusive Uhrzeiten – sind auf den Veranstaltungsseiten des DRV zu finden. Darüber hinaus besteht zu jedem einzelnen Programmpunkt die Möglichkeit, über das Online-Tool Fragen an die Referenten zu stellen.

Das Thema Covid-19 wird beim DRV-Reisebürotag von verschiedenen Seiten beleuchtet:

• 09.30 Uhr bis 10.15 Uhr
Univ.-Prof. Dr. Jörg Timm, Leiter des Instituts für Virologie an der Universitätsklinik Düsseldorf, informiert zu Beginn über die medizinische Sicht auf das Coronavirus und seine Ausbreitung.

• 10.15 Uhr bis 11.15 Uhr
Im Anschluss an die medizinischen Informationen beschäftigen sich Prof. Dr. Alexander Dingeldey, Unternehmensberatung Dres. Dingeldey DHBW Ravensburg, und Claudia Freimuth, Mutmacherin für authentischen Vertrieb und Coach, mit der Frage: „Corona, Terror, Krieg und Naturkatastrophen – was kann denn noch alles passieren?“ – und wie mit diesen Herausforderungen umzugehen ist.

• 11.45 Uhr bis 12.45 Uhr
Zum Thema beschäftigungssichernde Maßnahmen für Reisebüros und Reiseveranstalter wird Thomas Adamczyk von der Agentur für Arbeit Düsseldorf am Reisebürotag teilnehmen – Stichworte sind hier: Arbeitszeitflexibilisierung und Kurzarbeitergeld.

• 14.00 Uhr bis 14.15 Uhr
Über die Auswirkungen des Coronavirus auf den Geschäftsreise-Bereich informiert Dr. Ute Dallmeier, DRV-Vorstandsmitglied/First Reisebüro Mönchengladbach GmbH.

• 14.15 Uhr bis 15.45 Uhr
Rechtsanwalt Florian Dukic, von der Sozietät Noll Hütten Dukic, steht für praxisorientierte Fragen rund um das Reiserecht in Zusammenhang mit Covid-19 zur Verfügung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.