Rund 200 Veranstaltungen an Originalschauplätzen der Friedlichen Revolution
Nach Schätzung von visitBerlin reisten etwa eine Million Gäste aus dem In- und Ausland nach Berlin, um an der Festivalwoche „30 Jahre Friedliche Revolution – Mauerfall“ vom 4. bis 10. November 2019 teilzunehmen.

Burkhard Kieker, CEO visitBerlin

Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin: „Weltweit haben in der vergangenen Woche Bilder aus Berlin auf einen der emotionalsten Momente der deutschen Geschichte aufmerksam gemacht. Mit dem stadtweiten Programm anlässlich des Mauerfall-Jubiläums haben wir die Herzen und Köpfe der Menschen erreicht. Wir haben zusammen gefeiert, diskutiert und gemeinsam daran erinnert, wie wertvoll Freiheit und Demokratie gerade heute sind.“

Organisiert hat die Festivalwoche unter dem Motto „7 Tage – 7 Orte“ die Kulturprojekte Berlin GmbH. Aufwändige Videoprojektionen, Konzerte, Lesungen und vieles mehr ließen die Ereignisse von vor 30 Jahren wieder lebendig werden.

Potsdamer Platz© visitBerlin, Foto Wolfgang Scholvien


visitBerlin hat im Vorfeld weltweit für die Festivalwoche geworben und beteiligte sich mit dem Kunstprojekt „Berlin Handshape“ und der dritten „Q Berlin“-Konferenz an dem Programm. Bei einem Abend im Bode-Museum ehrte die Stadt Berlin die Bürgerrechtler und stillen Helden der Friedlichen Revolution von 1989.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.