Bayern Münchens Topspieler Robert Lewandowski kann in Masuren endlich loslegen. Die letzten Hürden für den Baubeginn am Freizeit- und Gastronomiekomplex „Wodny Świat“ (Wasserwelt) in Giżycko (Lötzen) sind aus dem Weg geräumt. Lewandowski und seine Geschäftspartner erhielten alle nötigen Förderzusagen sowie bau- und umweltbehördlichen Genehmigungen.
Zuletzt hatte ein Streit mit der Stadt über den Zugang zum geplanten Restaurant auf Stelzen im Jezioro Niegocin (Löwentinsee) für Verzögerung

Das Wappen der Stadt Gizyicko


gesorgt. Die Woiwodschaftsverwaltung entschied, dass der in der Luft über dem städtischen Grundstück schwebende Steg in der vorgesehenen Form realisiert werden darf.

Das Projekt im wichtigsten Ort der Großen Masurischen Seen sieht den Bau einer neuen Marina mit Hotel, Restaurant, Einzelhandelsgeschäften sowie einer Fischräucherei vor. Gäste sollen die Möglichkeit haben, ihre Mahlzeiten mit fangfrischem Fisch unter fachkundiger Anleitung selbst zuzubereiten. www.gizycko.pl

Hier liegt das neue Freizeitcentrum und Lewandowski´s Investment

Hinterlassen Sie einen Kommentar.