Vor exakt 20 Jahren stellte der bekannte Wirtschaftsfilme – Macher Wolfgang Jo Huschert bei einem Rundgang über die ITB in Berlin fest, dass Filme und bewegte Bilder ein wesentlicher Bestandteil des derzeitigen Tourismus-Marketings ausmachten.
Heute ist der Start ins 20 .Jahr des Festivals. Interessierte können Ihre Beiträge ab sofort einreichen. Im Rahmen der ITB Berlin im März 2020 werden dann zum 20.Mal die Gewinner geehrt

Gründer & Präsident Wolfgang Jo Huschert

Wolfgang Jo Huschert brachte mit dem Festival „Das Goldene Stadttor“ dass schon von der Gesamt-Wirtschaft praktizierte multimediale Zeitalter auch in die Tourismusbranche. Er stellte nach einem Besuch der damaligen ITB fest, dass die Filme in der Tourismusbranche nicht optimal produziert worden sind und nur auf kleinen Monitoren gezeigt wurden.

Huschert war damals ein internationaler Wirtschaftsfilmproduzent der hauptsächlich Filme auf 35 mm Film produzierte und weltweit mehr als 260 Wirtschaftsfilmpreise erhalten hat. Daneben ist Huschert langjähriger Präsident des Verbandes Deutscher Wirtschaftsfilmer und ebenfalls seit langen Jahren Mitglied der Jury beim Bundeswirtschaftsfilmpreis des Bundesministeriums der Wirtschaft.

Gründer Wolfgang Jo Huschert (2.von links) mit Regina Sixt der langjährigen Ehrenpräsidentin und Teilnehmerin des Festivals Das Goldene Stadttor ( 2.von re) und Britta Segger Inhaberin der PR-und Gesellschaftsagentur Society Relation. Zweite Reihe Joachim Fischer, Pressechef des Festivals

In den Kinderschuhen – der Beginn des „Goldenen Stadttors“
Mit fünf Filmen aus drei Ländern hat der Wettbewerb „Das Goldene Stadttor“ in einem Zwischengang der Hallen auf der ITB begonnen. Die Preisverleihung war zum großen Teil improvisiert, die Awards waren von Ute und Wolfgang Jo Huschert in Handarbeit selbst gefertigt und in Gold, Silber und Bronze gestaltet.

Das große Interesse der Tourismus-Industrie zeigte bereits damals die unerwartet hohe Zahl der anwesenden Aussteller. Schon hier liebten es die Aussteller, Ihren Film auf einer großen Leinwand mit Publikum zu sehen.

Jahr für Jahr wurden mehr Filme eingereicht, so dass Das Goldene Stadttor mit Unterstützung der ITB ein Kino mit großer Leinwand auf der Messe in einer der Messehallen zur ITB errichtete.
Erst für 50, dann für 100 und dann für 150 Zuschauer, das Kino wurde mit mit roten Kinosesseln ausgestattet. Am Rand und im Gang standen während der Preisverleihung noch ca. 350 Touristiker, Tourismusminister, Bürgermeister und Hotelmanager, diese ließen es sich nicht nehmen, die Awards persönlich von dem Ehepaar Huschert überreicht zu bekommen.

Sheik Magtum, CEO von Dubai Tourism, kam auch mit eingegibstem Bein im Rollstuhl um den Award entgegen zu nehmen. Zu den Huschert´s sagte er: „Dubai is always open for you open“.

Viele Minister waren im Laufe der Jahre begeistert und luden Huschert in Ihr Land ein. In diesem Jahr sprach der Tourismusminister der Dominikanischen Republik, S.E.Francisco Javier Garcia, eine Einladung aus.

Glückliche Gewinner nach der Awardverleihung

Im Jubiläumsjahr kommt es wieder auf die Jury an
99 Länder haben sich bis jetzt am Wettbewerb beteiligt.
Bereits 1.848 Filme und Beiträge wurden bewertet.
Um alle touristischen Bereiche abzudecken, war es ratsam, weitere Kategorien zu etablieren.
So konnten sich immer mehr Filme der Internationalen Jury stellen. Heute bewertet die Jury im Schnitt 80-130 Beiträge mit touristischem Inhalt.
45 internationale Jurorenaus den verschiedensten Bereichen
bewerten in Köln/Düsseldorf die Einreichungen.

Eine VIP-Jury in Berlin, bestehend aus Botschaftern, Staatssekretären und Managern, bewerten den Besten Film des Wettbewerbs, welcher aus den Erstplatzierten Preisträgern aller Kategorien gewählt wird. Dieser “Beste der Besten” erhält hierfür den „DIAMOND AWARD“.

Die Jury stellte in den letzten Jahren fest, dass die Filmbeiträge von Jahr zu Jahr Qualitativ besser werden.
„Dies ist die positive Entwicklung, die darauf zurückzuführen ist, dass wir dem Auftraggeber oder der Agentur die Möglichkeit geben, sich die Qualität, die Bildgestaltung und die Emotionen der unterschiedlichen Länder gezielt anzuschauen“, berichtet Huschert.

Der damalige UNWTO Generalsekretär Talib Rifai -rechts- gratulierte dem Ehepaar Huschert zum Erfolg.

„Da die Zeit immer kurzlebiger wird und das Messegeschäft härter geworden ist, haben auch wir neue Wege beschritten. DGS (Das Goldene Stadttor) hat sich an den Zeitdruck angepasst und verschiedene Möglichkeiten einer Preisverleihung erprobt. Begonnen hat das DGS mit 4 Tagen Präsenz im ITB-Cinema.
Einer Preisverleihung im Palais am Funkturm dauerte fast vier Stunden. Dies war einfach zu lang auf einer Messe wie der ITB. Die Aussteller waren immer Eile, da sie wieder auf den Stand zurück mussten.

Zuletzt entwickelte sich daraus eine Pop up Preisverleihung auf den Ständen der Teilnehmer selbst, resümiert Huschert.
„In diesem Jahr fand die Awardverleihung im Internationalen Club Berlin statt. Diese Preisverleihung wurde sehr gut angenommen. Wir haben dort eine Preisverleihung präsentiert, welche insgesamt nur 1,5 Stunden gedauert hat.

“Wir müssen mit der Zeit gehen“, sagt Huschert. Wir müssen noch prägnanter werden. Ich möchte weiterhin die Awards an die Repräsentanten der Länder, Städte und Hotels in kürzester Zeit persönlich überreichen.

Die Preisverleihung ist für die Aussteller jedes Mal ein Highlight. Mehrere tausend Fotos werden von den Fotografen und Gewinnern für die Eigen-Werbung gemacht. Dazu sind in jedem Jahr auch immer wieder nationale und internationale TV-Teams anwesend und berichten über die Awardverleihung.

Sri Lanka Airlines wirbt weltweit mit den gewonnenen drei Bären

So hat Sri Lanka Airline weltweit eine Super-Size Anzeige mit den gewonnenen Bären, in Ihren Kommunikationskanälen verbreitet. Lankawi hat am Flughafen, auf der Messe und in der Stadt jeweils ein Highway Billboard für die Besucher aufstellen lassen.

Huschert unterstreicht: “Nach unseren Berechnungen und alleine durch unsere Werbung erreichen die Berichte über DAS GOLDENE STADTTOR in den Tageszeitungen, Magazinen, TV-Berichten (ohne Youtube oder Facebook einzubeziehen, da dies nicht exakt berechnet werden kann) an mehrere Millionen touristisch interessierte Reisende, welche die Einreicher sonst nicht erreichen würden. Dabei tragen wir die Namen “ITB” und “Berlin” in die weite Welt!“
Alleine diese Zahlen sind ein wirtschaftlicher unbezahlbarer und unschätzbarer Wert für die Branche, aber vor allem für die Teilnehmer.

Auch Zeitungen in Afrika begrüßten das Ehepaar Huschert bei seinem offizielen Besuch in Nigeria

Dazu Prof. Helfried Hagenberg Kommunikation Design: “Das Goldene Stadttor hat sich weltweit zu einem wichtigen Tool in der Marketingstrategie von touristischen Unternehmen und Organisationen entwickelt. Es ist nicht nur selbst ein Marketingkanal, sondern für den einzelnen Teilnehmer ein unschätzbarer Wert – wenn er das, wie viele der Teilnehmer in den vergangenen Jahren auch selbst nutzt, weiter verbreitet und in seine Marketingstrategie einbaut.“

Anmeldung für das 20. Jubiläumsjahr
Heute starten die letzten Vorbereitungen für das 20. Jubiläumsjahr des Goldenen Stadttors 2020.
Ab sofort können Interessierte die Webseite: www.das-goldene-Stadttor.de oder die englische Version: www.the-golden-city-gate.com nutzen, um sich zu informieren. Hier sind bereits die Wettbewerbs-Kategorien für das kommende Jahr gelistet. Die Anmeldung für den Wettbewerb wird ab Oktober möglich sein. Näheres folgt in Kürze.

Anmeldeschluss ist der 1. Februar 2020
In diesem Jahr können interessierte Teilnehmer noch ein Early Bird Angebot nutzen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.