von Klaus-Dieter Richter
Die Geschichte des sanierten und denkmalgeschützten Altberliner Ziegelbaus reicht bis in das Jahr 1868 zurück. Schon 30 Jahre später im Jahr 1898 wurde ein einfaches Touristenhotel eröffnet um dem schon damals aufkommenden touristischen Gästeströmen gerecht zu werden, denn zur Berliner Aufschwungzeit begann auch das touristische Interesse an der Stadt.
In der Zeit nach 1945 war das Haus ein Männer-, Frauen- und Studentinnenwohnheim aber auch ein Hotelbetrieb. 1979 übernahm der Bund der evangelischen Kirchen in der DDR das Grundstück. Nach der Wende wurde es 1994 also vor 25 Jahren, der Berliner Stadtmission übergeben. Eigentümerin ist die Albrechtshof Betriebs GmbH, welche zur Berliner Stadtmission gehört. Sie ist Betreiberin des Hotel Augustinenhof und dem dazugehörenden Restaurant „BARt“ in der Berliner Auguststraße 82.

Aussenansicht Augustinenhof


Gelegen direkt im Stadtzentrum von Berlin befindet sich das Hotel Augustinenhof in unmittelbarer Nähe zur Oranienburger Straße, dem Hackeschen Markt mit seinen Höfen und zum Scheunenviertel. Regierungsviertel, die Straße Unter den Linden, Nikolaiviertel, sowie das Brandenburger Tor sind ebenfalls schnell zu Fuß erreichbar.
Die unmittelbare Umgebung gehört zu den attraktivsten Gegenden Berlins und hat insbesondere für kunst- und kulturinteressierte Gäste eine Menge zu bieten. In der Auguststraße sind Galerien und das Ausstellungszentrum „Kunst-Werke“ ansässig. Alle zwei Jahre wird die Straße zum Zentrum der Biennale für zeitgenössische Kunst.

Das 3- Sterne DEHOGA klassifizierte und barrierefreie Hotel verfügt über 66 Zimmer, davon 8 rollstuhlgerechte Hotelzimmer und 3 Boardingappartements, dem Restaurant „BARt“, Tagungsraum, sowie einem Wellnessbereich mit Sauna. Zum Verweilen lädt der gemütliche Innenhof mit seinem Berliner Charme ein.

Das gepflegte Restaurant BARt


Ausgestattet sind standardgerecht alle Zimmer mit Minibar, Satelliten-TV und Radio, sowie Telefon und PC oder Faxanschluss. Besonders erwähnenswert sind die behindertengerechten Hotelzimmer im Hotel Augustinenhof. Diese wurden geprüft und zertifiziert durch “Reisen für alle”. Es ist durch die Besonderheiten eines von sehr wenigen barrierefreien Hotels seiner Art in Deutschland.

Zum Hotel gehört auch ein Restaurant mit dem Namen „BARt“, welches zur Zeit einen neuen Pächter sucht. Es befindet sich auf Straßenebene und lässt durch seine breite Fensterfront den freien Blick auf den Kiez der Auguststraße zu. Wer das Restaurant betritt, fühlt sich gleich wohl in der Wohnzimmer-Atmosphäre mit Echtholz-Kamin. 60 Innenplätze und weitere 40 Sitzplätze im Innenhof des Hotels, welcher vom Restaurant aus begehbar ist aber auch die Gehwegnutzung als Schankvorgarten lassen jeglichen gastronomischen Konzepten freien Raum. Zur Zeit wird jeden morgen das vielfältige und reichhaltiges Frühstücksbuffet ab 6.30 Uhr bereit gestellt.

Die Albrechtshof Betriebs GmbH ist ein Unternehmen der Berliner Stadtmission und unterstützt mit seinen Einnahmen deren wertvolle Arbeit für bedürftige Menschen.
Zu der Betriebs GmbH gehören in Berlin die Hotels Albrechtshof, Allegra und Augustinenhof sowie das Restaurant Alvis und ALvis “to go” Eventcatering. In der Lutherstadt Wittenberg sind es das Luther-Hotel, Restaurant im Luther-Hotel und das Restaurant von Bora.

Ausbildung mit hohen Standards sind den Betrieben der Albrechtshof Betriebs GmbH verpflichtend um Menschen qualifiziert und optimal auf den Berufsalltag vorzubereiten!

Ein Blick in das Restaurant BARt


Das Hotel Augustinenhof ist ein Teil der GmbH im historischen Berliner Kiez, abseits des hektischen Großstadtflairs und ein Kleinod nach dem Sightseeing oder Geschäftstreffen. Durch seine hervorragend behindertengerechte Ausstattung und seiner Lage im historischen Kiez ist es eine wichtige Ergänzung der Berliner Hotelszene.
Hotel Augustinenhof , www.hotel-augustinenhof.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar.