Marriott International ernennt Liam Brown zum neuen Europa-Chef
Der gebürtige Dubliner begann seine Karriere bei Marriott als General Manager.Marriott International, Inc. (NASDAQ: MAR) gab bekannt, dass Liam Brown, President, Select Brands and Owner and Franchise Services, Nordamerika, die Funktion des President und Managing Director für Europa übernimmt, ein Bereich bei Marriott International, der das Vereinigte Königreich, Irland und Kontinentaleuropa umfasst. Liam Brown wird Amy McPherson ablösen, die letzte Woche ihr Ausscheiden aus dem Unternehmen für Anfang 2019 bekannt gab.
„Liam ist die perfekte Wahl, um das weitere Wachstum von Marriott in Europa voranzutreiben“, freut sich Arne Sorenson, President und Chief Executive Officer, Marriott International. „Liam verfügt über eine einzigartige Fähigkeit, Kontakte mit Partnern, Gästen, Eigentümern und Franchisenehmern zu knüpfen. Mit seinem beziehungsorientierten Geschäftsansatz erzeugt er hervorragende Ergebnisse und begeistert damit sowohl im Unternehmen selbst als auch innerhalb unserer Eigentümergemeinschaft. Er ist eine erstklassige Führungspersönlichkeit mit großartigen Erfahrungen im Immobilien-, operativen und strategischen Geschäft, die ihm in dieser wichtigen Rolle von Vorteil sein werden.“

Liam Brown

In den vergangenen zehn Jahren gelang Marriott in Europa der Sprung von Platz zehn auf Platz zwei bei der Gesamtzahl der Hotelzimmer – mit mehr als 570 Hotels in 41 Ländern und weiteren 206 Projekten in der Pipeline. Das Unternehmen ist in Europa mit 23 seiner Marken vertreten, darunter unter anderem The Ritz-Carlton, St. Regis, The Luxury Collection, JW Marriott, W Hotels, Marriott, Le Méridien, Sheraton und AC Hotels by Marriott. Design Hotels, ein Netzwerk aus privatgeführten Hotels im Markenportfolio von Marriott, wird ebenfalls von Brown in seiner neuen Funktion betreut.

Der gebürtige Dubliner, der seit fast 30 Jahren in den USA lebt, leitet seit 2013 das Franchise-Geschäft von Marriott in Nordamerika für alle Marken sowie Managed by Marriott, das mehr als 425 Select-Service-Hotels umfasst.

Der Bereich Franchise umfasst in den USA und in Kanada mehr als 4.200 Hotels. Unter Browns Leitung erzielten die Bereiche Franchise und Managed Business hervorragende Ergebnisse für Hoteleigentümer und Franchisenehmer – aufgrund der strukturierten Herangehensweise der Organisation zur Kostensenkung, bei der Entwicklung innovativer Strategien zur Verbesserung der Rentabilität, sowie dank einer wettbewerbsorientierten Gebührenstruktur und eines erstklassigen Teams. Während seiner Tätigkeit stieg die Anzahl der Hotels in seinem Verantwortungsbereich von fast 3.200 auf über 5.000.

Seit seinem Unternehmenseintritt 1989 bekleidete Liam Brown eine Reihe von Führungspositionen bei Marriott, darunter Executive Vice President, Select Service & Extended Stay Development, Senior Vice President, Fairfield Inn Franchising, und Senior Vice President, Residence Inn Franchising. Brown begann seine Karriere bei Marriott und war in den ersten zehn Jahren in diversen Management-Positionen in Fullservice-, Select-Service sowie Longstay-Hotels innerhalb des Unternehmensportfolios tätig.

Liam Brown hat seinen Abschluss am Trinity College gemacht sowie einen MBA von der Robert H. Smith School of Management der University of Maryland. Seit 2009 ist er Mitglied der International Franchise Association und bekleidet derzeit den Vorsitz dieser Organisation.

Brown wird im ersten Quartal 2019 mit seiner Frau Lillian nach London umziehen, um seinen Dienst in Marriotts Europa-Büro anzutreten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.