Das a&o Budapest liegt im angesagten Stadtviertel „Erzsébetváros“. Die Eröffnung ist für das 3. Quartal 2019 vorgesehen.Die Berliner Budget-Gruppe a&o wächst weiter: Zentral gelegen im Szene-Viertel „Erzsébetváros“, eröffnet im dritten Quartal 2019 das erste Haus in Ungarns Hauptstadt Budapest. Mit rund 108 Zimmern und 412 Betten „wird dieses Haus unser Portfolio sehr spannend erweitern“, so a&o Chief Investment Officer Henri Wilmes. a&o ist aktuell mit 34 Häusern in 21 Städten und sechs Ländern die größte privat geführte Hostelkette Europas. Weitere Projekte in Ost- und Südeuropa stehen bevor.
Zentrale Lage und neues Design
Das ehemalige Hotel liegt im VII. Bezirk und früheren Zentrum der jüdischen Gemeinde von Budapest: Erzsébetváros (Elisabethstadt), benannt nach der ungarisch-österreichischen Kaiserin, mit seinen zahlreichen Bars, Cafés und Restaurants, kleinen Gassen, Streetart und farbigen Wandgemälden ist nur rund zehn Gehminuten von Hauptbahnhof, Donau oder der berühmten großen Synagoge entfernt.

Visualisierung a&o Budapest Streetview


„Wir freuen uns, nach einer intensiven Suche eine solche Immobilie auf einem der am stärksten umworbenen Hotelmärkte Europas gefunden zu haben“, so Henri Wilmes, „Mit dieser Akquise in Budapest bauen wir unsere Führungsposition auf dem europäischen Hostelmarkt weiter aus.“ Die umfangreichen Baumaßnahmen in und an dem dreistöckigen Bau aus dem Jahr 1910 werden im ersten Quartal 2019 starten.

„Everyone can travel“ – Freizeit und Business, Gruppen- und Einzelreisende
Seit 2000 spezialisiert auf Gruppen- und Jugendreisen, empfiehlt sich a&o mittlerweile auch als smarte Alternative für Business- und Einzelreisende: mit zentralen Lagen, Komfort und Qualität sowie einem neuen Architektur- und Designkonzept, das seit Anfang des Jahres schrittweise in allen Häusern umgesetzt wird.

Visualisierung a&o Budapest, Hof


Seit 2000 betreibt a&o in 21 Städten und sechs Ländern (Deutschland, Österreich, Niederlande, Tschechien, Dänemark und Italien) 34 Häuser. Als größter Hostelanbieter Europas wächst die Kette mit über 15 Prozent pro Jahr. Mit rund 24.000 Betten und mehr als vier Millionen Übernachtungen im Jahr 2017 verzeichnete a&o einen Umsatz von rund 134 Millionen Euro.

a&o Budapest: Die (Um-)Bauarbeiten in und an dem aus dem Jahr 1910 stammenden Gebäude starten Anfang 2019.
Download

a&o Chief Investment Officer Henri Wilmes freut sch über die “spannende Immobilie” im Herzen von Budapest – gefunden auf einem der “am stärksten umworbenen Hotelmärkte Europas”.
Download

Hinterlassen Sie einen Kommentar.