Dubais Department of Tourism and Commerce Marketing (Dubai Tourism) hat seinen jährlichen Besucherbericht 2017 veröffentlicht, der eine detaillierte, sektorübergreifende Analyse der touristischen Leistungen des Emirats vom vergangenen Jahr liefert. Zusätzlich bietet der Bericht einen Überblick über zukünftige Aktivitäten, Kampagnen und Strategien, mit denen Dubai das Ziel von 20 Millionen Besuchern pro Jahr bis zum Jahr 2020 erreichen will.
Der detaillierte Besucherbericht beschreibt und bewertet die Triebkräfte hinter Dubais starkem Wachstum im Tourismussektor: 2017 wurde mit insgesamt 15,8 Millionen internationalen Übernachtungsgästen und einem Wachstum von 6,2 Prozent ein neuer Besucherrekord aufgestellt. Der Bericht gibt zudem Auskunft über demografische Daten der Besucher – wer von wo und aus welcher Motivation nach Dubai reist und wie Touristen ihre Zeit in der Stadt verbringen. Die Ergebnisse des jährlichen „Dubai Visitor Survey“ („Dubai Besucherumfrage“) zeigen das Ausmaß an Zufriedenheit der Besucher. Darüber hinaus werden in dem Report die jüngsten und auch die bevorstehenden Entwicklungen des Angebotes und der Infrastruktur von Dubai erläutert.

Time Renero Resort Azzurra


Die wichtigsten Ergebnisse und Highlights des jährlichen Besucherreports 2017:
•Dubais Top-10-Quellmärkte trugen 59 Prozent zum gesamten Besuchervolumen bei. Die übrigen 41 Prozent bestanden aus stark diversifizierten Märkten aus der ganzen Welt.
•Drei von vier Besuchern reisten mit der Familie oder als Paar. Einzelpersonen machten 14 Prozent, Freunde 8 Prozent und Kollegen
3 Prozent der gesamten Besucherzahl aus.
•73,8 Prozent der Touristen reisten zu Freizeitzwecken nach Dubai. Besuche von Freunden und Verwandten machten 13,9 Prozent und Geschäftsreisen 11,5 Prozent des Gesamtvolumens aus.
•77 Prozent der Besucher entschieden sich für eine bezahlte Unterkunft, anstelle eines Aufenthaltes bei Freunden und Verwandten.
•Der Geschlechtermix war mit 47 Prozent an weiblichen Reisenden ziemlich ausgewogen. Die Gruppengröße lag bei durchschnittlich
2,5 Personen, die durchschnittlich 7,6 Tage in Dubai blieben.
•Die Dubai Mall blieb mit 97 Prozent die beliebteste Attraktion der Stadt, gefolgt von der Dubai Fountain mit 81 Prozent und den Traditions- und Kulturvierteln mit 63 Prozent.
•Die Ergebnisse von 2016 noch übertreffend, gaben 99,4 Prozent der befragten Besucher an, dass sie mit ihrer gesamten Dubai-Erfahrung entweder “glücklich” oder “sehr glücklich” (69,1 Prozent) waren.
•Beeindruckende 99,3 Prozent der befragten Besucher gaben an, dass sie Dubai Freunden und Familien “wahrscheinlich weiterempfehlen” oder die Destination sogar “aktiv befürworten” werden.
•Der größte Anstieg der Gesamtzufriedenheit wurde bei Reisenden aus Deutschland und Frankreich beobachtet.
•Deutsche und chinesische Besucher würden Dubai als Reiseziel am stärksten weiterempfehlen.

Al- Marjan Island


Der Bericht geht auch auf die wichtigsten Erfolge der sozialen, digitalen und klassischen (Marketing-) Kampagnen von Dubai Tourism ein. Darunter fallen zum Beispiel die #BeMyGuest-Serie von Kurzfilmen mit Bollywood-Superstar Shah Rukh Khan, saisonale Kampagnen in Schlüsselmärkten auf der ganzen Welt und effektive Content-Partnerschaften mit globalen Medien. Darüber hinaus analysiert der Bericht die Zukunftsaussichten für Dubais schnelllebige Tourismusbranche und unterstreicht die Bedeutung von Initiativen wie der Smart City Initiative des Emirates und die 10X-Initiativen. Diese beeinflussen nicht nur die Industrie und verwandte Branchen, sondern auch die Erfahrungen der Dubai Besucher.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.