Die spanische Hotelgruppe baut 2018 ihre Präsenz im Karibikparadies mit Häusern in Cienfuegos, Camagüey, Varadero und Cayo Santa Maria aus. Bis 2020 sollen weitere vier Hotels an den Start gehen. Die spanische Hotelgruppe Meliá Hotels International (MHI) hat im ersten Quartal 2018 ihr Portfolio auf Kuba um fünf neue Hotels erweitert und setzt damit ihren Expansionskurs auf der Karibikinsel fort. Standorte der Hotels sind die beiden berühmten Weltkulturerbestädte Cienfuegos (Hotel La Union, Hotel Jagua und Hotel Meliá San Carlos) und Camagüey (Hotel Colón und Gran Hotel). Die kleinen bis mittelgroßen Schmuckstücke befinden sich in außergewöhnlichen historischen Gebäuden in privilegierter Lage, werden nun sukzessive auf die hohen Markenstandards von Meliá bzw. Innside angehoben und dann unter den Namen Meliá La Union, Innside Cienfuegos Jagua, Meliá San Carlos (bereits umfirmiert), Meliá Colón und Meliá Gran Hotel betrieben.

La Union Hotel


Bis Ende 2018 gehen darüber hinaus mit dem Meliá Internacional in Varadero sowie dem Paradisus Los Cayos in Cayo Santa Maria zwei weitere Flaggschiffe in beliebten Destinationen an den Start. Mit den 934 Zimmern des Meliá und den 802 Zimmern des Paradisus erhöht sich die Anzahl der Superior-Zimmer, die im Laufe des Jahres von Meliá neu angeboten werden können, auf 2.145.

Darüber hinaus plant die spanische Kette bis 2020 die Eröffnung des Hotels Innside Camagüey sowie drei neuer Hotels in Trinidad (Meliá Trinidas, Meliá Punta Ancón und das zukunftsweisende Sol House Ancón, ein Umbau des derzeitigen Hotel Ancón).
Meliá San Carlos La Union Hotel by Meliá Hotels International Jagua Hotel by Meliá Hotels International
Hotel Colón by Meliá Hotels International Gran Hotel by Meliá Hotels International Meliá Internacional Paradisus Los Cayos

Lobby im Melia San Carlos


Die Neuzugänge unterstreichen die Strategie der Gruppe, ihr touristisches Angebot in Kuba weiter zu diversifizieren – von kleinen Häusern mit 49 Gästezimmern bis hin zu großen Hotels mit 1.176 Zimmern und Suiten (Meliá Jardines del Rey in Caya Coco). „Mit Engagement für einen nachhaltigen Tourismus und hohen Qualitätsstandards sollen das einzigartige touristische Potential der Insel weiter gefördert, dabei jedoch ihr historischer Charme und ihr kulturelles Erbe bewahrt werden“, so Gabriel Escarrer, Vice-President und CEO von Meliá Hotels International.

Eine Übersicht über die Eröffnungen 2018:
Hotels in Cienfuegos:
Meliá San Carlos
Nach umfangreichen Investitionen wird das architektonische Kleinod nun als Meliá San Carlos betrieben. Das im historischen Zentrum von Cienfuegos gelegene Haus zählt 56 moderne Zimmer, eine Lobby-Bar, eine Snack-Bar, Restaurant im Innenhof sowie einen eindrucksvollen Dachgarten mit fantastischem Ausblick auf die Stadt. Von seiner ursprünglichen Architektur sind die Fassade im eklektischen Stil sowie die elegante Lobby erhalten geblieben.

Patio im Gran Hotel ( alle Foto:Melia)


La Unión Hotel by Meliá Hotels International
Das Hotel in einem Gebäude im Kolonialstil aus dem Jahr 1869 liegt im historischen Zentrum von Cienfuegos und zählt 49 komfortable Zimmer. Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wird es als Meliá La Unión firmieren.

Jagua Hotel by Meliá Hotels International
Mit 174 großzügigen Zimmern und drei Villen präsentiert sich das Domizil im exklusiven Stadtteil Punta Gorda, neben der wunderschönen Bucht von Cienfuegos. Sobald die Renovierung abgeschlossen ist, wird das Haus als INNSIDE Cienfuegos Jagua in neuem Glanz erstrahlen.

Hotels in Camagüey:
Hotel Colón by Meliá Hotels International
Das zauberhafte Hotel im Kolonialstil im Zentrum von Camagüey verfügt über 58 Zimmer und einen prächtigen Innenhof. Nach Abschluss der Renovierungsarbeiten wird es in Meliá Colón umbenannt.

Gran Hotel by Meliá Hotels International
Das geschichtsträchtige, 72 Zimmer umfassende Gran Hotel liegt im historischen Stadtteil im Zentrum von Camagüey. Das Domizil wird umfangreich renoviert und dann als Meliá Gran Hotel betrieben.

Weitere Eröffnungen 2018
In Varadero:
Meliá Internacional
Die geplante Eröffnung des Meliá Internacional in Varadero stellt einen Meilenstein für die Hotellerie in Kuba dar. Das erhabene, direkt am Strand gelegene Hotel verfügt über 934 Zimmer und punktet mit exklusiven Services wie „The Level“ und „The Level adults only“. Die erstklassige Gastronomie umfasst 10 Restaurants, zwei Buffets, 14 Bars, eine Eisbar und einen Market Grill. Darüber hinaus stehen den Gästen exklusive Services wie das YHI Spa, das Casa del Habano (exquisite Zigarren) sowie ein Kongresszentrum zur Verfügung.

In Cayo Santa Maria:
Paradisus Los Cayos
Das Paradisus Los Cayos ist das vierte Paradisus-Haus von Meliá Hotels International auf der Insel Los Cayos und in eine einzigartige Naturlandschaft eingebettet. Das Resort zeichnet sich durch modernste Technologie und innovatives Design aus und bietet den exklusiven Royal Service sowie Family Concierge-Bereiche, um den Wünschen auch der anspruchsvollsten Gäste gerecht zu werden. Das Hotel verfügt außerdem über acht Restaurants, fünf Cafeterias und 15 Bars sowie über erstklassige Räumlichkeiten für alle Arten von Meetings und Events.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.