In wenigen Wochen ist es wieder soweit: Hamburg hisst zum sechsten Mal die Flagge für die Hamburg Cruise Days und verwandelt den Hafen in eine Bühne für die Kreuzfahrt-Branche und Kreuzfahrt-Fans. Vom 8. bis 10. September 2017 gehen elf Schiffe im Hamburger Hafen vor Anker, sechs davon präsentieren sich auf einer spektakulären Parade. Zudem taucht die Lichtinstallation „Blue Port“ den Hafen in ein magisches blaues Licht.
Hamburg hat eine über 800-jährige Tradition als international bedeutender Hafen und Handelsplatz. Der Hamburger Albert Ballin hat die Kreuzfahrt erfunden und damit auch die Begeisterung der Hamburger für die Seefahrt zum Ausdruck gebracht. Im letzten Jahrzehnt hat sich Hamburg zu einem der beliebtesten Kreuzfahrtziele in Europa entwickelt.
Kein Wunder, denn schon die Einfahrt in den Hafen ist ein Erlebnis und zeigt, wie kontrastreich die Stadt ist: Passagiere blicken auf mondäne Stadtviertel wie Blankenese, klassische alte Backsteinbauten und Fischereibetriebe in der großen Elbstraße und treffen dann auf das UNESCO-Weltkulturerbe Speicherstadt und die moderne Hafencity mit dem neuen Wahrzeichen der Stadt, der Elbphilharmonie.

Das Feuerwerk ist alle Jahre wieder ein Höhepunkt bei den Cruise Days.


In keinem anderen Hafen der Welt zeigen die Menschen eine so große Begeisterung für die Kreuzfahrt wie in Hamburg. Grund genug, die Kreuzfahrt im September 2017 auf den Hamburg Cruise Days wieder mit einem Fest zu feiern.

Höhepunkte auf dem Wasser
Am 8. September 2017 geht es los mit dem vielfältigen Rahmenprogramm. Höhepunkte am Freitag werden die Inszenierung des Luxus-Liners Silver Wind mit eigenem Silversea Cruises Feuerwerk sein sowie die Cruise Night, die ein buntes Treiben auf das Wasser bringen wird. Thematisierte Fahrten auf Barkassen werden dabei die Vielfalt der Kreuzfahrt abbilden.

Auch die Barkassen wie die Louisiana Star und die Hamburg leuchten blau, dahinter die MS Europa


Am Samstag, den 9. September, findet die Hamburg Cruise Days Parade statt: Mit sechs der elf teilnehmenden Schiffe kommen insgesamt 1.575 Schiffsmeter und 502.946 Bruttoregistertonnen auf das Wasser. 17.140 Personen werden vom Wasser aus auf die Hansestadt schauen. Die Eskorte von 24 Begleitschiffen und ein großes Feuerwerk machen das spektakuläre Event komplett. Startschuss ist um 21.15 Uhr.

Die Schiffe der Hamburg Cruise Days
Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Schiffe. Diese elf Cruise Liner gehen während der Hamburg Cruise Days in Hamburg vor Anker: AIDAprima (AIDA Cruises), MSC Preziosa (MSC Kreuzfahrten), MS Europa und MS Europa 2 (Hapag-Lloyd Cruises), Mein Schiff 3 (TUI Cruises), MS Albatros und MS Amadea (Phoenix Reisen), Silver Wind (Silversea Cruises), Norwegian Jade (Norwegian Cruise Line) sowie mit der Sans Souci (Plantours) und der MS Katharina von Bora (Nicko Tours) erstmals auch zwei Flusskreuzfahrtschiffe.

Zu den Cruise Days darf man die Elbphilharmonie kranlos sehen.


Blue Port Hamburg setzt den Hafen in Szene
Beleuchtet wird der Laufsteg auch in diesem Jahr durch die Lichtinszenierung „Blue Port Hamburg“, die ab dem 1. September und somit auch am Wochenende der „Hamburg Cruise Days“ für eine einmalige Atmosphäre sorgen wird. Über hundert Objekte im Hamburger Hafen wird Künstler Michael Batz zwischen Elbbrücken und Övelgönne illuminieren – darunter Gebäude, Terminals, Betriebsfahrzeuge, Kaistrecken, Krane, Anleger, Pontons und Schiffe: ein dynamisches, Aufsehen erregendes Kunstwerk und ein sinnliches Erlebnis zugleich, das es nur in der Hansestadt gibt (www.blueport-hamburg.de).

Land-Programm rund um Kreuzfahrt-Themen
Auch in diesem Jahr setzen die Veranstalter wieder auf das Konzept, die Welt der Kreuzfahrt an Land zu bringen. Die vier Kilometer lange Veranstaltungsfläche erstreckt sich entlang der Hafenkante von der HafenCity Hamburg bis nach Altona. Verschiedene Themeninseln mit musikalischem Bühnenprogramm, hochwertiger Gastronomie, Sport- und Wellness-Angeboten, maritimen Shopping-Möglichkeiten und Veranstaltungsflächen der Reedereien bieten alles rund um das Thema Kreuzfahrt (www.hamburgcruisedays.de).
Fotos Elke Backert

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.