Ein Erfolg für den Hannover Airport, eine große Chance für die ganze Stadt: Der Flughafen wird Gastgeber der Routes Europe 2019. Damit holt er das größte europäische Netzwerktreffen der Luftverkehrsbranche erstmals nach Deutschland.
Hannover wird dann für drei Tage zum Treffpunkt für die Entscheider der Branche: Airlines, Flughafenbetreiber und Tourismusexperten. Als wichtigste kontinentale Veranstaltung dieser Art findet die Routes Europe jährlich in einem anderen europäischen Land statt. Das Format umfasst eine Messe, Business-Treffen und ein Konferenzprogramm.
Der Hannover Airport setzte sich in einem zehnmonatigen Bewerbungsverfahren um die Gastgeberrolle gegen acht Mitbewerber durch. Das Land Niedersachen und die Stadt Hannover unterstützten die Bewerbungsphase aktiv.

(v.l.n.r.) Oberbürgermeister Stefan Schostok Brand Director Routes Steven Small, UBM Airport-Geschätfsführer Dr. Raoul Hille Landeswirtschaftsminister Olaf Lies in der Ratsstube Hannover(Fotograf Rainer Dröse)


Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Olaf Lies ist begeistert: „Wir freuen uns sehr, den weltweiten Bekanntheitsgrad Niedersachsens und Hannovers mit dieser Veranstaltung weiter zu steigern – sowohl als Wirtschaftsstandort als auch als attraktives touristisches Ziel.“
Ebenso erfreut zeigt sich Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok: „Die Stadt Hannover gratuliert zum Gewinn der Routes Europe 2019. Hannover bietet als internationale Messestadt ausgezeichnete Rahmenbedingungen, um erster deutscher Gastgeber dieser bedeutenden Luftfahrtmesse zu sein.“

Flughafen-Geschäftsführer Dr. Raoul Hille sieht in der Veranstaltung beste Voraussetzungen für weiterhin erfolgreiches Wachstum: „Für uns ist das ein großer Pluspunkt im Vertriebsmarketing. Die weltweiten Top-Entscheider werden sich direkt hier in Hannover von unseren großen Standortpotenzialen und der hervorragenden Infrastruktur überzeugen können. Das kann sich auch positiv auf unser Streckenangebot auswirken.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar.