Spatenstich für den Bau des „Sandals LaSource Saint Lucia“ im Frühling 2017 – „Einmal bezahlen, viermal genießen“: Noch mehr Auswahl für Sandals-Gäste
Die karibische Hotelgruppe Sandals Resorts International (SRI) setzt ihren Innovationskurs auch 2017 fort: Bereits im Frühling erfolgt auf Saint Lucia der Spatenstich für den Bau eines vierten luxuriösen All-inclusive-Resorts. Das neue Sandals LaSource Saint Lucia mit insgesamt 350 Zimmern und Suiten, neun Gourmet-Restaurants, einem Red Lane Spa und einer Shopping-Plaza soll neue Maßstäbe für den All-inclusive-Urlaub auf der karibischen Insel setzen:
So ist beispielsweise eine außergewöhnliche Infinity SkyPool-Bar mit Blick auf die Bucht „Rodney Bay“ geplant. Zu den Luxusunterkünften zählen SkyPool-Suiten und neue Swim-up Rondovals mit persönlichem Service durch einen eigenen Butler. Der Neubau auf dem Nachbargrundstück des Sandals Grande St. Lucian bedeutet gleichzeitig noch mehr Abwechslung für alle Sandals-Gäste: Nach dem Motto „einmal bezahlen, viermal genießen“ können sie mit einem Shuttlebus alle Resorts auf der Insel kostenlos mitnutzen.

„Unser neuestes Resort wird wieder einige Innovationen bringen“, erklärt Gordon „Butch“ Stewart, Chairman der Sandals Resorts, „und damit legen wir die Messlatte erneut ein Stück höher. Seit 1993 sind wir auf der Insel vertreten und haben kontinuierlich einige Millionen Dollar in die bislang drei Resorts auf Saint Lucia investiert. Das Sandals LaSource St. Lucia wird neue Maßstäbe setzen und die Wirtschaft der Insel weiter ankurbeln“, so der Firmengründer.

Viertes Sandals Resort auf der Karibik-Insel Saint Lucia: Der Neubau entsteht ab Frühjahr 2017 auf dem Nachbargrundstück des Sandals Grande St. Lucian in der Rodney Bay.(oto:Sandals)


Angelehnt an das erfolgreiche Sandals LaSource auf Grenada werden im Pendant auf Saint Lucia luxuriöse SkyPool-Suiten mit eigenem Infinity-Pool und persönlichem Butler-Service entstehen. Ganz neu bei Sandals: Swim-up Rondoval Suites, bei denen die beliebten rundgebauten Luxus-Villen erstmals direkten Zugang zu einem Lagunenpool haben. Auch hier verwöhnt ein persönlicher Butler die Gäste rund um die Uhr. Ein weiteres Highlight: Die „Infinity-Edge SkyPool-Bar“ bietet den Gästen einen traumhaften Blick auf die Nordwestküste Saint Lucias.

Natürlich erwarten die Gäste auch alle sonstigen Luxus-all-inclusive-Annehmlichkeiten, die bei Sandals Standard sind: Das Resort wird seine Gäste in einer großzügigen, modern gestalteten Lobby empfangen, zu der auch ein multifunktionaler Saal für Aktivitäten und Konzerte, eine Piano-Bar und ein breites Angebot an Spielen gehören. Gästen, die spät abreisen, steht zudem eine exklusive Butler-Lobby zur Verfügung. Wer gerne shoppen geht, wird eine große Auswahl an Geschäften auf einer in europäischem Stil gehaltenen Plaza vorfinden. Kulinarische Genüsse versprechen neun Gourmet-Restaurants mit Spezialitäten aus aller Welt. So wird es im Sandals LaSource die erste französische Patisserie „Café de Paris“ auf Saint Lucia geben. Für die ultimative Entspannung hat das Red Lane Spa – gegen Aufpreis – zahlreiche Anwendungen und Massagen im Angebot.

Mit den drei Resorts Sandals Grande St. Lucian, Sandals Halcyon und Sandals Regency La Toc bietet Sandals schon heute das größte All-inclusive-Angebot der Insel: Insgesamt 27 Restaurants, 21 Bars, zehn Pools und elf Whirlpools sowie ein Golfplatz erwarten die Gäste. Die neue Luxusanlage wird Sandals‘ Position als größter Hotelanbieter Saint Lucias mit einer Kapazität von insgesamt rund 800 Zimmern und über 1.300 Angestellten weiter stärken.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.