Am 28. Februar 2017 feiert der Wintergarten Berlin die Musik, das wilde Leben und das Vermächtnis des „King of Country“ anlässlich seines 85. Geburtstags.Die Hommage an Johnny Cash ist fast ausverkauft. Es gibt nur noch wenige Plätze. Die nächste Hommage findet zu Ehren von Ella Fitzgerald am 25. April im Wintergarten statt und viele weitere Hommagen u.a. an Dean Martin, Carlos Santana, Leonard Cohen & Jimi Hendrix sind bereits in Vorbereitung! Bei der Veranstaltug wird die Musik, das wilde Leben und das Vermächtnis des „King of Country“ anlässlich seines 85. Geburtstags mit Gunter Gabriel, Maria Simon & Bernd Michael Lade, Josephin Busch & Denis Fischer, Linda Feller, André Herzberg und Max Prosa geeiert.
Johnny Cash atmete Country-Musik, durch seine Adern floss Rhythm and Blues. Zusammen mit Elvis Presley, Jerry Lee Lewis und Carl Perkins rief er die neue country-lastige Stilrichtung des Rock`n`Roll ins Leben: den Rockabilly. Jeder kennt die Lieder des Ausnahmemusikers. Über seinen Hit „I Walk The Line“ sagte Bob Dylan: „Die Aufnahme klang wie eine Stimme aus dem Inneren der Erde. Es war so kraftvoll und bewegend.“ Doch nicht nur seine erfolgreichen Schallplattenaufnahmen und unvergesslichen Live-Auftritte wie in den Gefängnissen Folsom und San Quentin, auch sein wildes Leben machen ihn unsterblich.

Johnny Cash war erfolgreicher Country-Musiker und gewaltbereiter Suchtkranker, Mann der Religion und Rebell, Verteidiger der Außenseiter und Abgehängten und liebender Ehemann von June Carter Cash, stürzte selbst ab, um dann mit einem erfolgreichen Comeback zurückzukehren. Voller Gegensätze verkörperte er die Spannung zwischen Moral und Musikerkarriere wie kein anderer.

Seine Liebe zur Musik entdeckte der „King of Country“ 1953 während seines Aufenthalts als US- Soldat in Deutschland. Ende der 1960er war er erfolgreicher als die Beatles. In seiner Musik geht es um die Wahrheiten des Lebens: Liebe, Sehnsucht, Tod. 1980 erhielt er mit 48 Jahren als jüngster lebender Künstler die höchste Auszeichnung der Country-Music: die Aufnahme in die Country Music Hall of Fame.Johnny Cash verstarb 2003 mit 71 Jahren in Nashville, Tennessee, seiner Hauptwirkungsstätte.

Für Gunter Gabriel ist Johnny Cash ein Idol. Wie Johnny Cash hatte auch Gunter Gabriel ein bewegtes Leben und verfolgt einen ganz eignen Gerechtigkeitssinn: Ende 2016 lobte der Cowboy mit Gitarre 5.000 Euro Kopfgeld auf den U-Bahn-Treter Berlins aus. 1977 trifft er Johnny Cash persönlich. Aus dem Besuch entwickelte sich eine über 25-jährige Freundschaft. Am 28. Februar 2017 huldigt Gunter Gabriel seinem Freund und Idol auf der Bühne des Wintergartens anlässlich des 85. Geburtstages von Johnny Cash.

Der „Polizeiruf 110“-Star Maria Simon ist nicht nur renommierte Schauspielerin, sondern auch Musikerin. Sie spielt zusammen mit ihrem Mann, dem Schauspieler und Regisseur Bernd Michael Lade, in der Neo-Punk-Band „Ret Marut“. Beide verehren Johnny Cash und würdigen seine Musik und sein Leben auf der Bühne des Wintergartens durch ihren Gesang.

Denis Fischer ( Foto:Sven Kluegel)


Josephin Busch ist deutsche Schauspielerin und Sängerin. Sie spielte in dem Musical Hinterm Horizont über Udo Lindenberg die weibliche Hauptrolle Jessy in der Erstbesetzung. Denis Fischer ist Sänger, Schauspieler und Entertainer. Er beeindruckt mit einer außerordentlichen Bühnenpräsenz und seiner tiefen Stimme. Beide nutzen ihr Gesangstalent, um ihrer Verehrung von Johnny Cash Ausdruck zu verleihen. Denis Fischer moderiert zudem die Hommage an Johnny Cash und führt das Publikum durch diesen grandiosen Abend.

Vor über 30 Jahren begann die beeindruckende Karriere von Linda Feller. Die ausdrucksstarke und außergewöhnliche Country-Lady ist aus den einschlägigen Schlager und Country-Charts nicht mehr wegzudenken. Auch sie erweist mit ihrem Auftritt ihre Ehrerbietung an Johnny Cash.

Der Ur-Berliner André Herzberg ist ein deutscher Musiker, Sänger und Schauspieler. Seine größten Erfolge feierte er mit der Band PANKOW. Er ist großer Fan von Johnny Cash, der auch seine künstlerische Arbeit mitbeeinflusst hat.

Max Prosa

Die Songtexte des jungen Berliner Singer-Songwriters Max Prosa sind tiefgründig und geprägt von Sehnsucht und innerer Zerrissenheit. Er verehrt Johnny Cash und hat größte Achtung vor der Musik des „Men in Black“.

Vorstellungszeit: 28. Februar, 20:00 Uhr, im Wintergarten Berlin

Der Vorverkauf hat begonnen. Mehr Informationen finden Sie unter
www.wintergarten-berlin.de/show/hommage-an-johnny-cash.

Die Presseinformation und das Bildmaterial stehen für Sie zum Download bereit.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.