Lizenz für die Hamburg Cruise Days geht an Bietergemeinschaft uba gmbh und redroses communications GmbH. Die Hamburg Cruise Days sind mit rund 570.000 Besuchern in 2015 eine der beliebtesten Großveranstaltungen der Hansestadt. Der Lizenzgeber – das Hamburg Convention Bureau (HCB) – hat nun die Lizenz für die Ausrichtung der Kreuzfahrtveranstaltung für die Jahre 2019, 2021 und 2023 neu vergeben. Gewinner der EU-weiten Ausschreibung: die Bietergemeinschaft uba gmbh und redroses communications GmbH.
Die Bietergemeinschaft uba gmbh und redroses communications GmbH überzeugte in dem Vergabeverfahren mit dem besten Gesamtkonzept. Vor allem die umfangreichen Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen sowie ein solides Kostenkonzept waren die ausschlaggebenden Punkte. Das HCB zeigte sich weiterhin überzeugt von den präsentierten Weiterentwicklungsansätzen, die die facettenreiche Kreuzfahrtbranche noch enger mit der Veranstaltung zusammenrücken lassen.

Die AIDAaura im Feuerwerk im Hamburger Hafen


Thorsten Kausch, Geschäftsführer der Hamburg Convention Bureau GmbH und der Hamburg Marketing GmbH sagt dazu: „Die Hamburg Cruise Days bieten eine großartige Möglichkeit, die internationale Kreuzfahrtbranche auf unsere Stadt aufmerksam zu machen. Für uns als Lizenzgeber war es wichtig, dass das Gewinnerkonzept bei der Einbindung der Kreuzfahrtwirtschaft vielversprechende Akzente aufweist, die die Weiterentwicklung der Stadt in diesem Segment katalysiert. Wir sind sicher, dass die Hamburg Cruise Days weiterhin eine qualitativ hochwertige Veranstaltung bleiben werden und sie mit der Entwicklung über die kommenden Jahre noch attraktiver – sowohl für die Hamburger als auch die Gäste – werden wird. Auf die weitere Zusammenarbeit mit uba und redroses freuen wir uns.“

Uwe Bergmann und Katja Derow, seit 2012 Veranstalter der Hamburg Cruise Days, zeigen sich erfreut über den erneuten Erfolg: „Wir freuen uns sehr, auch in Zukunft dieses einzigartige Event ausrichten zu dürfen. Wir sind uns dabei der großen Verantwortung und Herausforderung bewusst und werden weiterhin alles daran setzen, zusammen mit vielen beteiligten Partnern die Veranstaltung zukunftsgerecht weiterzuentwickeln.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.