aus Meliá de Mar wird Gran Meliá de Mar (Mallorca).Luxushotel Gran Meliá de Mar soll Mallorcas neuer Hotspot werden.Hotelklassiker in Illetas bringt Luxusliebhaber und Gourmets zum Schwärmen.Die führende spanische Kette Meliá Hotels International (MHI), deren weltweites Portfolio über 370 Hotels umfasst, hat eines ihrer ersten Fünf-Sterne-Hotels auf Mallorcabumfassend renoviert und ihm ein Upgrade in die oberste Luxuskategorie verpasst.
Im Mai 2016 ging das emblematische Haus, das nahe Palma in Illetas an einer traumhaften, privaten Bucht liegt, als „Gran Meliá de Mar“ an den Start und wendet sich an eine anspruchsvolle Gästeklientel über 18 Jahre. Menschen, die Ruhe und Atmosphäre suchen, kommen in diesem wunderschönen Ambiente voll auf ihre Kosten, können jeden Tag wieder einen neuen Terrassenbereich, einen anderen Badeplatz und ein idyllisches Fleckchen in den mediterranen Gärten für sich entdecken oder ein Romantik-Dinner am privaten Strand genießen.

Der SkyPool lädt nicht nur zum baden ein


Alle edel-modern eingerichteten 144 Zimmer und Suiten verfügen über uneinsehbare Balkone mit
spektakulärem Meerblick und sind mit exquisiten Annehmlichkeiten und vielen liebevollen Details
ausgestattet. Gäste, die es noch ein bisschen exklusiver wünschen, können eines der RedLevel
Zimmer buchen und gelangen damit automatisch in den Genuss von zahlreichen VIP-Services. Dazu
zählen etwa ein privater Check-in, ein persönlicher Butler-Service, die Nutzung der RedLevel-Lounge
oder der Bali-Daybeds am Pool sowie der kostenfreie Zugang zum Wellnessbereich im neuen Spa by
Clarins mit seinem vielfältigen Angebot an Behandlungen, Anwendungen oder Fitnessprogrammen.
Der RedLevel-Service gleicht einem Boutiquehotel innerhalb des Hotels, in dem der Gast ein
Höchstmaß an Privatsphäre genießen kann.

Das renovierte Gran Melia De Mar Resort


Mallorcas berühmte Inselköchin Marga Coll leitet das „Arrels“-Restaurant
Anspruchsvolle Kulinarik wird im Gran Meliá de Mar großgeschrieben. Im „Arrels by Marga Coll“
zaubert die aus ihrem legendären „Miceli“-Restaurant in Selva weit über Mallorcas Grenzen hinaus
bekannte Inselköchin authentische Gerichte mit modernem Touch. Marga Coll kocht mallorquinisch
mit Herz und Seele. Sie verwendet dabei ausschließlich regionale, ökologisch angebaute Lebensmittel.
Geöffnet ist nur abends (Dienstag bis Samstag), serviert wird ein fünf- oder siebengängiges
Degustationsmenü. Beispiele aus der aktuellen Karte sind mit Rosinen und Pinienkernen gefüllte
Calamares, eine lauwarme Quinoa-Gemüsepfanne, mit Fleisch vom schwarzen Schwein (porc negre)
gefüllte Auberginen oder ein aus der alten mallorquinischen Weizensorte “xeixa” selbstgebackenes
Brot. Dazu gibt’s Quittengelee aus dem Coll’schen Obst- und Gemüsegarten im Bergdorf Selva.

Während der langen Sommernächte verwandelt sich die „Amaro Lobby-Bar & Lounge“ in eine der
elegantesten Terrassen der Insel mit einem einzigartigen Angebot an Musik-Live-Entertainment, das
den glamourösen Stil der 50er Jahre wieder aufleben lässt. Tagsüber werden hier auch kleine
Köstlichkeiten, wie Tapas oder mallorquinische Backwaren serviert.

Der Privatstrand des Luxushotels


Direkt am ausladenden Pool gelegen und zum Meer hin offen ist das „Bardot“ eine Mischung aus
Poolbar und Restaurant. Inspiriert von der französischen Aktrice Brigitte Bardot spiegelt dieser
ganztägig geöffnete Gourmettempel das Lebensgefühl der Französischen Riviera der 60er Jahre wider.
Im Fokus steht die mediterrane Küche mit Fisch und Meeresfrüchten, die auch auf großen Platten
zum Teilen mit Freunden serviert werden.

Mit sechs flexibel miteinander kombinierbaren Tageslicht-Konferenzräumen auf einer Fläche von
rund 450 Quadratmetern und einer Kapazität von bis zu 220 Personen eignet sich das Gran Meliá de
Mar perfekt für ganz unterschiedliche Veranstaltungen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.