271,5 Mio. Euro Umsatz bei einer Umsatzsteigerung von 12 Prozent zum Vorjahr.3,7 Mio. Gäste bei einer durchschnittlichen Hotelauslastung von 75 Prozent. Die Leonardo Hotels erwirtschafteten im vergangenen Jahr ein starkes Umsatzplus mit einem Gesamtumsatz von 271,5 Mio. Euro und erzielten damit eine Steigerung von 12 Prozent zum Vorjahr. Mehr als 60 Hotels in über 30 europäischen Destinationen trugen zu diesem sehr guten Ergebnis bei.
Bei einer durchschnittlichen Auslastung von 75 Prozent konnten rund 3,7 Mio. Gäste in den Leonardo Häusern begrüßt werden. Für 2016 zeigen die Prognosen weitere Umsatzsteigerungen, das erste Halbjahr verläuft äußerst zufriedenstellend. Ein Erfolg, der für kontinuierliches Wachstum, das richtige Gespür für attraktive Standorte und einen hohen Anspruch im Bereich Qualitätsmanagement und Serviceangebot steht.

Wachstum um weitere 11 Hotels mit rund 1.600 Zimmern, darunter neue Märkte wie Italien, Spanien, Großbritannien, Niederlande, Tschechien
Das Jahr 2015 stand ganz im Zeichen der Expansion innerhalb Europas. Angefangen mit der Hoteleröffnung des Leonardo Hotel London Heathrow Airport im März über die Standorterweiterung in Spaniens Topmetropole Barcelona mit den Häusern Leonardo Hotel Barcelona Las Ramblas und Leonardo Boutique Hotel Barcelona Sagrada Familia bis zum Hotelzuwachs in der italienischen Fashionmetropole Mailand mit dem Leonardo Hotel Milan City Center. Seit April 2016 kann das Leonardo Hotel Amsterdam City Center in bester Zentrumslage gebucht werden.

Mit Prag und dem Fusion Hotel Prag reiht sich eine weitere attraktive Destination ein. In Mailand wird mit der Neueröffnung des Leonardo Hotel Milano Centrale im Frühherbst ein zweites Hotel in der Innenstadt angeboten. In Städten wie München (Neueröffnung: Leonardo Hotel Munich City South ab September 2016) und Ulm laufen die Vorbereitungen für neue Leonardo Häuser ebenso auf Hochtouren. Weitere Projekte werden folgen. So zählt das Unternehmen aktuell insgesamt 9.500 Zimmer und verfügt über 300 Tagungsräume mit einer Platzkapazität von 20.000 m².

Umfangreiche Investitionen in Renovierungsarbeiten
Leonardo Hotels investierte im vergangenen Jahr stark in Qualität und damit in Kundenzufriedenheit. Mehr als 10 Mio. Euro sind in umfangreiche Renovierungsmaßnahmen der einzelnen Häuser geflossen, um den gewohnt hohen Standard zu optimieren und zu steigern. An zahlreichen Standorten von Köln bis Hamburg, über München, Düsseldorf, Weimar bis hin zu Mailand, Barcelona, London und weitere, erhielten die Häuser ein neues Make-up und vieles mehr. Ein weiteres wichtiges Anliegen war der Ausbau von Datenvolumen, um kostenfreies WLAN anbieten zu können. Auch für 2016 wird ein zweistelliger Millionenbetrag für Hotelrenovierungen bereitgestellt.

Mitarbeiterbindung und -entwicklung
In der Hotelgruppe sind derzeit mehr als 2.500 Beschäftigte angestellt, Tendenz steigend. „Zufriedene und motivierte Mitarbeiter bilden das Grundgerüst für den Erfolg eines Unternehmens. Daher haben wir uns die Aufgabe gestellt, unsere Mitarbeiter in der unternehmenseigenen Leonardo Academy, die wir 2013 ins Leben gerufen haben, hinsichtlich ihrer persönlichen Fähigkeiten in Development Programmen zu fördern“, so Daniel Roger, Managing Director Leonardo Hotels Europe. Das Unternehmen engagiert sich vorallem auf dem Gebiet der Nachwuchsförderung und Weiterentwicklung von Fach- und Führungskräften. Um die Stärken jedes Einzelnen zu fördern, bietet Leonardo Hotels Fachtrainings, Coachings, Mentorings und Crosstrainings an. Unterstützt wird das Ganze von den Direktoren der einzelnen Häuser.

Ausblick
Die Unternehmensstrategie für dieses Jahr ist klar definiert – fortlaufende Expansion mit der Erschließung weiterer Märkte innerhalb Europas. Das heißt konkret, dass neue Projekte in Deutschland und in anderen europäischen Ländern entwickelt und umgesetzt werden. Oberste Prämisse dabei ist die konstante Weiterentwicklung im Bereich des Qualitäts- und Produktstandards jedes einzelnen Leonardo Hotels.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.