Es ist das Comeback des Jahres bei ROBINSON: Der deutsche Qualitäts- und Marktführer im Premium-Segment für Cluburlaub eröffnete nach intensiver Vorbereitung den ROBINSON Club Kyllini Beach auf der griechischen Halbinsel Peloponnes. Bereits von 1985 bis 2008 gehörte der bei Stammgästen beliebte Club zum Portfolio.
Der 160.000 m² große ROBINSON Club Kyllini Beach verfügt über 309 Zimmer in sechs verschiedenen Kategorien und liegt inmitten einer großzügigen Parkanlage direkt am elf Kilometer langen Sandstrand nahe des Örtchens Kastro auf der Westpeleponnes, etwa 50 Minuten vom Flughafen Araxos entfernt. Im Winter wurde die Anlage renoviert: Über 60 Bauarbeiter statteten einen großen Teil der Zimmer und Bäder hochwertig und neu aus, legten einen Fußball-, Volleyball- sowie einen Basketballplatz an, bauten eine Coffee- und eine Weinbar, ein Fitnessstudio und eine neue Wassersport-Station und versahen das Restaurant mit einer überdachten Terrasse.

Peloponnes Kyllini Beach


Der luxuriöse Club mit bewährtem all-inclusive made by ROBINSON-Konzept eignet sich besonders für Paare, Familien und begeisterte Wassersportler. In der zerklüfteten Bergkulisse der Umgebung bieten sich vielfältige Sport- und Ausflugsmöglichkeiten, aber auch das Sport- und WellFit-Angebot im Club selbst kann sich sehen lassen. Gourmets können sich hingegen im Spezialitätenrestaurant Taverna mit Blick auf das blaue Meer kulinarisch verwöhnen lassen.

„Die Anlage war bereits früher bei unseren Gästen besonders beliebt“, bekräftigt ROBINSON Geschäftsführer Dr. Ingo Burmester. „Deswegen freuen wir uns umso mehr, dass der Club nun wieder zur ROBINSON-Familie zurückkehrt. Die Lage am langen, feinsandigen und flach abfallendem Sandstrand ist einfach ideal. Nach dem Start des neuen ROBINSON Club Masmavi in der Türkei vor kurzem war nun auch die Eröffnung des ROBINSON Clubs Kyllini Beach für uns ein voller Erfolg.“

Kyllini Beach Strand


Fotos Elke Backert

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.