Deutscher Modellfliegerverband und Yuneec bringen den neuen Trend FPV Racing zur Berlin Air Show 2016
Kleinere unbemannte Fluggeräte wie Copter sind im Aufwind. Jetzt bringen der Deutsche Modellflieger Verband e. V. (DMFV) und der chinesische Multicopter-Hersteller Yuneec diese faszinierende Technologie zur ILA Berlin Air Show 2016. Vom 1. bis 4. Juni wird hier der neue Trend FPV Racing (First Person View) eines der mitreißenden Besucherhighlights.
In einem extra dafür aufgebauten Race-Track auf dem ILA-Freigelände (Display G) fliegen professionelle Piloten mehrmals täglich ihre ferngesteuerten Rennboliden aus der Cockpit-Perspektive. Da die Copter mit einem Kamera-Auge versehen sind, können die Besucher das Renngeschehen auf einer Großleinwand oder über eine spezielle Video-Brille wie ein imaginärer Pilot miterleben. Die spektakulären Kamerabilder und Flugmanöver bieten den ILA-Besuchern ein besonders packendes Miterleben. In den Rennpausen stellt der Multicopterhersteller Yuneec seine umfassende Produktpalette vor und lädt die Besucher zum praktischen Ausprobieren seiner Copter ein.

Frank Weigand, Geschäftsführer des Deutschen Modellflieger Verbands: „Als Offizieller Partner der ILA 2016 wollen wir die Menschen begeistern und mitreißen. Das Copter-Rennen ist der Knaller für luftfahrtbegeisterte Technikfans und die gesamte Familie.“ Anliegen des Modellfliegerverbandes ist es auch, die Technik von Kameradrohnen vorzuführen, die den Menschen einen Blick aus der dritten Dimension eröffnen und somit neue visuelle Eindrücke vermitteln.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.