Das Slowenische Fremdenverkehrsamt und die Slowenische Tourismuszentrale laden Reiseveranstalter und -agenturen ein, das europäische Trendziel besser kennenzulernen. Der Slovenian Incoming Workshop 2016 (SIW) ist das größte internationale touristische Business-to-Business Event im Land und findet dieses Jahr am 10. Juni 2016 in der Therme Čatež im slowenischen Unterkrain statt. Insgesamt vereint der SIW mehr als 130 Aussteller der wichtigsten slowenischen Tourismus-Unternehmen sowie Veranstalter, Reisebüros, Busunternehmer und MICE-Profis aus allen Teilen der Welt.
Teilnehmer haben am 10. Juni ganztags die Möglichkeit, sich in individuellen Gesprächen mit touristischen Anbietern und Entscheidern aus der slowenischen Tourismusbranche auszutauschen. Beim „Willkommens-Abend“ am 9. Juni sowie beim „Slowenien-Abend“ am 10. Juni können die neu gewonnenen Kontakte zudem bei einem Networking vertieft werden.

Unter dem Motto „Grün. Aktiv. Gesund!“ bietet das Reiseziel am Schnittpunkt von Alpen, Mittelmeer und Pannonischer Ebene vielfältige Möglichkeiten für Urlaub und Erholung: Aktivurlaub in vielfältiger Natur, eine faszinierende Kultur sowie ein köstliches gastronomisches Angebot. Zudem steht die grüne Destination in den nächsten beiden Jahren ganz im Zeichen ihrer heilenden Wasser und präsentiert sich mit den ganzjährig attraktiven Wellness- und Gesundheitsprogrammen der slowenischen Thermal- und Mineralquellen.

Der herrliche Park in Rogaska Statone


Bereits im Vorfeld des Workshops vom 8. bis 9. Juni haben alle SIW-Teilnehmer die Möglichkeit, auf einer zweitägigen Rundreise zu den Höhepunkten Sloweniens das grüne Land im Herzen Europas besser kennenzulernen. Die Studienreise führt von Ljubljana, der „Grünen Hauptstadt Europas 2016“, über die mittelalterliche Stadt Radovljica bis an den Bleder Alpensee. Anschließend geht es weiter an die slowenische Adriaküste mit einem Besuch der Städte Piran und Portorož. Auch ein Besuch der berühmten Höhlen von Postojna in der slowenischen Karstregion ist im Programm inbegriffen.

Im Anschluss an den Workshop bietet die Slowenische Tourismuszentrale zusätzlich vier thematische Studienreisen an. Zur Auswahl stehen dabei drei zweitägige Rundreisen, welche jeweils vom 11. bis 12. Juni stattfinden sowie eine Eintagestour am 11. Juni. Darunter eine Outdoor- und Aktivtour, eine Reise zu den slowenischen Thermen, eine Erkundung der Slowenischen Steiermark mit ihren Weinbaugebieten sowie ein eintägiger Ausflug zu den Quellen und Burgen der Posavje-Region im Unterkrain.

Auf der Outdoor- und Aktivtour erwartet die Teilnehmer eine Wanderung durch die Posavje Region, Kanufahren und Stand Up Paddling auf der Krka sowie der Besuch der Hauptstadt Ljubljana und des Abenteuerparks in Krvavec am Rande der Julischen Alpen. Sloweniens grüne Landschaften und Weinanbaugebiete können bei der Studienreise in die Slowenische Steiermark mit Zwischenhalt in Jeruzalem und Maribor sowie bei einer Gourmettour entlang der Mur und beim Glamping an der Savinja erkundet werden. Bei der Reise zu den slowenischen Thermen geht es zwischen Pannonischer Tiefebene und Adria unter anderem in die Therme Dobova, zum Schloss Otočec sowie nach Strunjan mit der höchsten Klippe an der slowenischen Adriaküste.

Weitere Informationen zum Slowenischen Incoming Workshop 2016 finden Interessierte unter www.slovenia.info/siw.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.