Kenny Jacobs, Chief Marketing Officer der irischen Low Cost-Fluggesellschaft Ryanair, gab heute bekannt, dass ab dem 1. November eine neue Basis am Flughafen Hamburg eröffnet wird – die 80. Basis insgesamt -, mit zwei stationierten Flugzeugen – eine Investition von 200 Millionen Dollar – und sieben neuen Strecken nach Brüssel, Dublin, Gran Canaria, London-Stansted, Manchester, Mailand-Bergamo und dem bulgarischen Sofia, sowie einer Winterverbindung nach Palma de Mallorca.

Zwei, die sich verstehen, Kenny Jacobs von Ryanair (rechts), und Michael Eggenschwiler vom Hamburg Airport

Mit der Eröffnung der 8. deutschen Basis wird Ryanair im Winterflugplan 2016/2017 den Betrieb am Flughafen Hamburg verdoppeln, 650.000 Kunden pro Jahr von und nach Hamburg befördern und 480 indirekte Arbeitsplätze am Flughafen Hamburg sichern. Untersuchungen des Airport Council International (ACI) bestätigen, dass je eine Million Passagiere bis zu 750 Arbeitsplätze an internationalen Flughäfen gesichert werden.

Ryanairs neue Basis und der Winterflugplan 2016/2017 für Hamburg im Überblick:
•2 basierte Flugzeuge
•7 neue Strecken nach Brüssel (2 x täglich), Dublin (5 x wöchentlich), Gran Canaria (3 x wöchentlich), London (2 x täglich), Manchester (täglich), Mailand-Bergamo (täglich), Sofia (3 x wöchentlich)
•Eine neue Winterverbindung nach Palma de Mallorca
•14 Routen insgesamt
•88 wöchentliche Flüge
•Jährlich 650.000 Kunden
•480 indirekte Arbeitsplätze

Stolz auf die neue Basis Hamburg


Kenny Jacobs merkte an:
„Unser Winterflugplan 2016/2017 ab Hamburg, der Flugrouten nach Brüssel, Dublin, London und Mailand beinhaltet, macht Ryanair noch attraktiver für Geschäfts- und Freizeitreisende, und wir freuen uns auf den Ausbau des Streckennetzes und des Flugverkehrs in Deutschland. Dabei können sich Ryanair-Kunden im Rahmen des „Always Getting Better“-Programms auf weitere Verbesserungen im Service freuen. Diese beinhalten weitere neue Verbindungen sowie eine neue App, neues Interior Design an Bord, neue Uniformen für das Bordpersonal und eine verbesserte Bordverpflegung. Ryanair wird weiterhin mehr als nur die niedrigsten Preise bieten.

Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport, sagte:
„Wir freuen uns über die Entscheidung von Ryanair, in Hamburg zu wachsen. Das ist ein klares Bekenntnis zur Hansestadt und ihrer Metropolregion. Die Vielfalt in unserem Streckennetz wächst weiter, sodass die Business- wie auch Privatreisenden mehr Auswahl haben. Ich bin sicher, dass das neue Angebot von Ryanair gut angenommen wird. Für unsere Nachbarschaft ist es ein gutes Zeichen, dass Ryanair eine hochmoderne Flotte im Einsatz hat, die im Schnitt 5,5 Jahre alt ist.“

Zu den Berlin-Flügen:
Ab Berlin-Schönefeld stellt Ryanair den bislang größten Winterflugplan für 2016/2017 vor. Mit 13 neuen Routen nach Budapest, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, Sevilla, Lissabon, Thessaloniki, Manchester, ins polnische Rzeszów, Toulouse, ins bulgarische Sofia, ins rumänische Timisoara (Temesvar) und in Litauens Hauptstadt Vilnius sowie zwei neuen Winterverbindungen nach Malta und Pisa verdoppelt Ryanair seinen Berlin-Betrieb. Mit dem neuen Winterflugplan 2016/2017 werden rund 4,7 Millionen Passagiere pro Jahr befördert und 3.500 indirekte Arbeitsplätze am Flughafen Berlin-Schönefeld gesichert.

Auch Budapest bekommt mehr Ryanair Flüge

Ryanairs Winterflugplan 2016/2017 für Berlin-Schönefeld im Überblick:
•9 stationierte Flugzeuge (vier davon sind neu)
•13 neue Routen nach Budapest (täglich), Fuerteventura (2 x wöchentlich), Gran Canaria (3 x wöchentlich), Lanzarote (2 x wöchentlich), Lissabon (täglich), Manchester (täglich), Rzeszów (3 x wöchentlich), Sevilla (3 x wöchentlich), Sofia (täglich), Thessaloniki (täglich), Timisoara (2 x wöchentlich), Toulouse (4 x wöchentlich) und Vilnius (3 x wöchentlich)
•Zwei neue Winterverbindungen: Pisa (2 x wöchentlich) und Malta (2 x wöchentlich)
•39 Routen insgesamt
•Zusätzliche Flüge nach: Glasgow, Malaga, Palma de Mallorca, Rom-Ciampino und Venedig-Treviso
•Jährlich 4,7 Millionen Kunden
•3.500 indirekte Arbeitsplätze

Chief Marketing Officer von Ryanair Kenny Jacobs äußerte sich dazu:
„Ryanair wird die Berliner Basis weiter ausbauen und mit Europas Metropolen verbinden, wie Barcelona (2 x täglich), Dublin (täglich) und London (4 x täglich).

Ryanair fliegt nun auch nach Vilnius mit der Deutschen Straße im Bild


Europas beliebte Low Cost Airline Ryanair bedient derzeit täglich über 1.800 Strecken in 31 Ländern und fliegt dabei 200 verschiedene Flughäfen an. Der Preiswert-Anbieter verfügt aktuell über 80 europäische Basen und unterhält eine Flotte von 330 Boeing 737-800. Ryanair hat jüngst eine feste Bestellung von 350 weiteren Boeing 737-Maschinen bekannt gegeben. Dies wird Ryanair ermöglichen, die Preise weiter zu senken und statt 106 Millionen Passagieren in diesem Jahr, mehr als 180 Millionen Passagiere pro Jahr bis 2024 zu transportieren. Ryanair beschäftigt derzeit über 10.000 kompetente Mitarbeiter, die Ryanair zur pünktlichsten Airline Europas machen, und kann einen makellosen Sicherheitsrekord von 31 Jahren vorweisen.
Fotos Elke Backert

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.