Wenn in der kommenden Woche in Berlin die Internationale Tourismus Börse ITB zum 50.mal ihre Pforten öffnet, dann wird auch die Karibik wieder mit zahlreichen Inselvertretungen, Hoteliers und Reiseveranstaltern vor Ort sein. Wer sich ein umfassendes Bild von der beliebten Urlaubsregion machen möchte, sollte einen Besuch der Halle 3.1 unbedingt einplanen. Hier schon einmal einige News aus der Region:
Neuer Gästerekord aus Deutschland
Die Karibik bleibt hierzulande ein echtes Boom-Ziel. Noch nie verreisten so viele Urlauber in eine der Traumdestinationen wie 2015. So starteten im vergangenen Jahr über 805.000 Passagiere von deutschen Flughäfen aus in Richtung Karibik. Ein Plus von 8% zum Vorjahr. Seit 2009 erhöhten sich die Besucherzahlen aus Deutschland laut der Caribbean Tourism Organization um 56%.

Anguilla: neue Flugverbindung
Mitte Februar hat die karibische Fluggesellschaft LIAT die Verbindung zwischen Antigua und Anguilla wieder aufgenommen. Damit erreicht man nun jeweils montags mit Condor ab Frankfurt nonstop Antigua und kann noch am selben Tag weiter nach Anguilla fliegen. Somit lassen sich beide Inseln hervorragend zu einem tollen Karibik-Erlebnis kombinieren (www.liat.com).

Antigua and Barbuda: Der 60. Karneval wird ausgiebig gefeiert
Wer aufgrund der Ausfälle verschiedener Narrenumzüge in Deutschland an Karnevalsentzug leidet, kann dies in kommenden Sommer in der Karibik kompensieren. Antigua und Barbuda feiern ihren 60. Karneval vom 22. Juli bis zum 2. August mit einer Vielzahl von Kostüm-Paraden, Parties und Musikveranstaltungen (www.antiguacarnival.com). Außerdem freuen sich die Zwillings-Inseln über einen weiteren Anstieg deutscher Urlauber. Im Januar lag das entsprechende Gäste-Plus bei 20%.

Bahamas: Warwick Paradise Island Resort
Im Juli 2016 eröffnet das Warwick Paradise Island Resort als „adults only all-inclusive“-Resort. Aus den brandneuen und geräumigen 243 Zimmern und Suiten haben die Gäste Paradise Island, Nassau und seinen Hafen mit unzähligen Kreuzfahrtschiffen im Blick. Alle Zimmer sind mit Flachbildschirmen sowie Kaffee- und Teemaschinen ausgestattet. Kostenfreies WLAN ermöglicht surfen ohne Limit – vom Zimmer bis in die Strandhängematte.

Barbados: Sandals legt um 220 Zimmer zu
Nachdem das Sandals auf Barbados bereits 2014 für knapp 51 Mio. € renoviert worden ist, entstehen auf der Anlage zurzeit weitere 220 Zimmer. Mit Wiedereröffnung Mitte dieses Jahres will das Resort seinen Gästen eine Reihe zusätzlicher Annehmlichkeiten präsentieren, die das bisherige Angebotsspektrum wie elf Restaurants, Swimm-Up Suiten oder Butler-Service weiter ausbauen.

British Virgin Islands: schwitzen beim Ultramarathon
Zum zweiten Mal findet am 16. April auf Tortola (British Virgin Islands) der „KPMG Tortola Torture Ultramarathon“ statt. Abgesehen von der hohen Luftfeuchtigkeit, der karibischen Hitze und der unebenen Strecke warten auf die Sportler 53,7 km und Streckenabschnitte mit bis zu 33 Prozent Steigung. 2015 siegte Bridget Klein aus St. Croix mit einer Bestzeit von 5 Stunden, 25 Minuten und 59 Sekunden. Bei der Anmeldung kann man sich sowohl als Einzelperson registrieren oder sich die Strecke als Staffel mit zwei oder drei Personen aufteilen.

Cayman Islands: neues Top-Hotel
Mit dem Seafire Resort & Spa erhalten die Cayman Islands noch in diesem Jahr ein weiteres Top Hotel. Das Boutique Resort wird über etwas mehr als 250 Zimmer verfügen und liegt am bekannten Seven Mile Beach. Geführt wird das Objekt von der Kimpton-Gruppe, die damit ihr erstes Haus außerhalb von Nordamerika eröffnet.

Curaçao: Club Med und neuer Kreuzfahrt-Pier
Der Club Med will im Winter 2017/18 auf Curaçao ein weiteres Resort in der Karibik eröffnen. Aktuell ist das Unternehmen bereits u.a. auf den Bahamas, Martinique sowie auf den Turks & Caicos vertreten. Zudem kreuzt die Club Med 2 durch karibische Gewässer. Außerdem wird auf Curaçao derzeit ein zweiter Anleger für Kreuzfahrtschiffe gebaut. Der „Tula Pier“ liegt westlich von St. Anna Bay im Gebiet von Ortrobanda. Die veranschlagten Kosten belaufen sich auf 43 Mio. Dollar.

Kuba: Iberostar will 16 nene Resorts bauen
Der Run auf Kuba hat auch unter den Hoteliers begonnen. Weitere 16 neue Resorts will die Iberostar Hotelgruppe in den kommenden vier Jahren auf der Karibikinsel errichten. Zurzeit ist man dort bereits mit elf Häusern vertreten. Erst Ende 2015 hatte das Iberostar Playa Pilar auf der Insel Cayo Guillermo mit 482 Zimmern eröffnet.

Dominica: zu Gast bei den Ureinwohnern
Die Karibik-Insel Dominica erweitert ihr Community Tours-Programm. Dieses zielt darauf ab, die teilnehmenden Dörfer und Gemeinden und deren Festivitäten und Besonderheiten den internationalen Gästen vorzustellen und die Bewohner direkt am Tourismus zu beteiligen. Dominica legt – besonders auch im Hinblick auf den seit Anfang an betriebenen nachhaltigen Tourismus – ein besonderes Augenmerk auf dieses Angebot. Eines unter mehreren ist dabei das Kalinago-Homestay Programm. Dies ermöglicht Besuchern eine Übernachtung bei den Nachfahren der Ureinwohner, den Kalinago. Dabei erfahren die Gäste viel über deren Traditionen, Küche sowie Kräuterheilkunde.

Grenada: im April erstes Open-Air Musik-Festival
Besucher der Karibikperle Grenada erwartet vom 05.- 10. April 2016 das erste Open-Air Musik Festival der Insel. Mit Weltstars wie Estelle und Joss Stone sowie vielen karibischen Musikgrößen werden an vier unterschiedlichen Locations stimmungsvolle Konzerte stattfinden. Absolutes Highlight des Festivals wird ein Konzert auf der Privatinsel Calivigny Island sein, die sonst nur für äußerst vermögende Hotelgäste zugänglich ist. Im kommenden Winter wird die Gewürzinsel der Karibik übrigens wieder donnerstags ab Frankfurt nonstop mit Condor zu erreichen sein.

Jamaika: Deutschland sucht den Superstar auf Jamaika
Im Herbst 2015 wurde der Recall der aktuellen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ auf Jamaika gedreht. Ab dem 5. März wird auf RTL in mehreren Folgen zu sehen sein, wie sich die besten 32 Talente der Jury um Deutschlands Pop-Titanen Dieter Bohlen vor der Traumkulisse Jamaikas präsentieren. Die drittgrößte Karibikinsel verspricht sich von der Zusammenarbeit mit „Deutschland sucht den Superstar“ einen kräftigen Nachfrageschub aus dem deutschen Markt.

Martinique: erstmals Direktflug aus Deutschland
Erstmals wird es im kommenden Winter eine Direktverbindung von Deutschland aus nach Martinique geben. Ab dem 6. November hat Condor Fort-de-France, die Hauptstadt der karibischen Insel im Programm. Flugtag ist jeweils sonntags. Rund um die Metropole warten Traumstrände und unberührte Naturregionen darauf, entdeckt zu werden. Martinique gehört zu Frankreich, ist somit vollwertiges Mitglied der Europäischen Union und bietet daher viele Vorteile für europäische Touristen, wie zum Beispiel die Zahlung mit Euro.

Montserrat: St. Patrick’s Day in der Karibik
Die kleine Karibikinsel ist das einzige Land außerhalb Irlands, das den auch jenseits der Grünen Insel bekannten St. Patrick’s Day als regulären Feiertag führt. Damit nicht genug. Vom 10. bis 20. März finden zahlreichen Feste und Aktivitäten statt. Einer der Höhepunkte ist die Parade am 17. März, dem Feiertag zu Ehren des Heiligen Patrick, der vermutlich im 5. Jahrhundert die Iren missionierte.

Puerto Rico: alles Banane
In der Stadt Corozal im Herzen von Puerto Rico gibt es ab sofort die „Ruta Platanera“ („Bananenroute“). In 16 Restaurants dreht sich dabei alles um die Kochbanane, das wichtigste landwirtschaftliche Produkt von Corozal. Folgt man der „Bananenroute“, kann jeder Gang in einer anderen Location gegessen werden: von Mofongo (eine Art Kloß aus Kochbanane) mit verschiedenen Füllungen wie Fleisch, Käse oder gebratenem Reis, Bananentarte mit Räucherfleisch bis hin zu geräuchertem Hasen mit Tostones (Kochbananen-Chips).

Saint Lucia: im Winter wieder Direktverbindung ab Frankfurt
In der Wintersaison 2016/17 fliegt Condor wieder per Direktflug nach Saint Lucia. Die erste Boeing 767 wird am Dienstag, 8. November in Frankfurt abheben, um nach gut neuneinhalb Stunden auf Saint Lucia zu landen. Der Winter-Condorflug DE2254 startet mittags und ist damit für sämtliche Anschlussflüge aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gut erreichbar. Der Rückflug erfolgt ebenfalls dienstags, mit kurzem Zwischenstopp auf Barbados. Letzter Rückflugtermin ist der 25. April 2017.

St. Vincent & The Grenadines: neuer Flughafen
Noch in diesem Jahr soll auf St. Vincent und den Grenadinen der Argyle International Airport seine Pforten öffnen. Für die Inselgruppe bedeutet das eine wesentlich bessere Anbindung an das internationale Flugnetz, können künftig doch auch große Interkontinental-Maschinen hier landen. Damit sind auch Direktflüge aus Europa möglich.

Trinidad & Tobago: neue Flugverbindung von München
Winterzeit in Deutschland bedeutet bestes karibisches Wetter auf Trinidad und Tobago. Umso erfreulicher für deutsche Reisende, dass ab Winter 2016/17 zwei wöchentliche Direktflüge nach Tobago zur Verfügung stehen. Condor fliegt ab November sonntags nonstop ab Frankfurt sowie samstags nonstop ab München nach Tobago und bringt Sonnenhungrige in weniger als 11 Stunden in den karibischen Sonnenschein. Die Flugverbindung ex München wird neu ins Langstreckenprogramm aufgenommen.

Turks & Caicos: Beaches Resort umfangreich renoviert
Das Beaches Resort Villages & Spa auf Providenciales, einer zu den Turks & Caicos gehörenden Insel, hat in seinem Caribbean Village zwölf der bisherigen Präsidenten Suiten komplett renoviert und ihnen gleichzeitig einen neuen Namen gegeben. Die großzügigen Räumlichkeiten verfügen über zwei Schlafzimmer und heißen jetzt Luxury Buttler Villa Suites. Der gesamte Hotelkomplex besteht aus vier unterschiedlichen “Dörfern“ und bietet u.a. 20 Restaurants, sechs Pools sowie fünf Swimm-Up Bars.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.