Rund 83.000 Menschen besuchten im Jahr 2015, in dem die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ihr 25-jähriges Bestehen feierten, die rund 150 Festspielveranstaltungen und bescherten dem Festival damit ein Rekordjahr. Die Neujahrskonzerte lockten über 700 Besucher ins Schloss Ulrichshusen. Der Festspielfrühling Rügen im März zog 4.500 Kammermusikfans auf Deutschlands größte Insel. Der Festspielsommer vom 20. Juni bis zum 19. September zählte 75.000 Besucher – mehr als je zuvor in der Festspielgeschichte.
Mehr als 2.700 Besucher kamen zu den Adventskonzerten in Ulrichshusen und Stolpe, bei denen eine dreitägige „Winterreise“ mit Konzerten, Musik im Kerzenschein, einer Meisterklasse und einem Winterspaziergang erfolgreich Premiere feierte.

Intendant Dr. Markus Fein sagte: „Wir blicken auf ein fulminantes Jubiläumsjahr zurück, das weit über die Landesgrenzen hinaus gestrahlt hat. Unser Dank gilt allen Künstlern, Unterstützern und Besuchern, die zu diesem ganz besonderen Jahr beigetragen haben! Wir freuen uns nicht nur über die ausgesprochen guten Besucherzahlen, sondern auch über die große positive Resonanz unseres Publikums von nah und fern sowie die große Bereitschaft und Begeisterung, mit uns neue Wege zu gehen. In diesem Sinne versprechen wir auch für das Festspieljahr 2016 unvergessliche musikalische Stunden und spannende Entdeckungen!“

Reiter beim Kleinen Fest in Ludwigslust


Den Festspielfrühling Rügen vom 11. bis 20. März gestalten u. a. das Fauré Quartett, Annette Dasch, Dominique Horwitz und Katja Riemann. Für diese Konzerte läuft der Vorverkauf ebenso auf Hochtouren wie für den Festspielsommer 2016. Vom 17. Juni bis zum 17. September werden Nigel Kennedy, Kent Nagano, Christoph Eschenbach, Hélène Grimaud, Sol Gabetta und viele weitere hochkarätige Musiker erwartet. Außerdem stehen zahlreiche spannende Premieren auf dem Programm, wie das „Musikfest Wismar“, das Welt-Kulturfest rund um das Schweriner Residenzensemble, das „Sängerfest der Jungen Elite“ und mehr. Als Preisträgerin in Residence ist die junge norwegische Geigerin Vilde Frang in 18 Konzerten zu erleben. Im Februar erscheint das Gesamtprogramm des Festspielsommers, mit dem gleichzeitig das Programm der Adventskonzerte 2016 bekannt gegeben wird.
Fotos Elke Backert

Schloss Ulrichshusen lockt bei Konzerten viele Besucher an.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.