Unsere Redaktion hat soeben einen Leserbrief aus Kairo erhalten den wir Ihnen, sehr geehrte Leser, nicht vorenthalten wollen. Er beschreibt in kurzen, aber ehrlichen und knackigen Worten die Situation in Ägypten. Liest sich anders als die zensierten Nachrichten aus dem Land , in dem der amtierende Tourismus-Minister ständig wiederholt: ” Kommt in unser Land – hier ist alles sicher und in Ordnung”??
Übrigens:wir kennen den Berichterstatter, haben aber aus Sicherheitsgründen für ihn und auf seine Bitte hin, keinen Namen und keinen Ort wo er sich aufhält genannt sondern sprechen nur von einem Europäer der sich seit vielen Jahren in Ägypten aufhält und dort lebt:
Alles Gute noch fuer das neue Jahr!
Hier beginnt es gleich irgendwie mit gewissen Erinnerungen:
Die gepanzerten Fahrzeuge fahren wieder durch die Strassen, die Hubschrauber fliegen wieder, nachts Strassensperren und Kontrollen – na ja wie man es eben kennt!

Letzte Woche der Bus mit den Israelis, nun die Nummer in HRG – alles prima alles gut. Aber wie sagt ja der Aussenminister Shoukry: Deutschland braucht ein stabiles und starkes Aegypten – dann mal her mit der Kohle!

courtesy: al-bab.com


Seit 3 Tagen gibt es hier kein Wasser und alle 2-3 Stunden Stromausfall. Duschen, Abwaschen, Wäsche waschen, kochen, Toilette – einfach Klasse hier. Aber dafuer kriegen sie ja nun die U-Boote. Da muessen sie wohl sicher sparen ! Und dann war ja noch die prunkvolle Eroeffnung des demokratischen Parlaments. 20% Militaers, 50% alte Mubarakschergen, und der Rest Ja-sager und Moechtegerne – einmalig. Das der Steinmeyer keine Blumen geschickt hat ……..!

Dafuer gibt es dann (Nicht)Reisewarnungen im Dreierpack. Inhaltlich zusammengefasst lauten die etwa so:
Reise – ja / Aegypten – na ja okay aber: Im Hotel bleiben, keine Ausfluege, kein Strand, nicht bummeln oder einkaufen, am besten essen auf dem Zimmer und mit RTL II das Land geniessen. Dafuer dann noch eben am Fluchhafn zum 5fachen Preis ein paar Kamele aus Glas kaufen und ab nach Hause – ach ja, erst noch Darmspiegelung – und Gepaeck kommt dann spaeter mit der Luftwaffe nach.

Na Herr Meier, wie war der Urlaub? Great Herr Mueller, und diese Kultur. Meine Frau war ganz begeistert! Jo,angenehmen Traum dann noch heut Nacht und beehrn se uns bald wieda!

Ansonsten ballern sie hier und da mal so ein paar Polizisten oder Soldaten ab, aber das gehoert schon fast zum Alltag. So wie sie sich die zurechtgeschnittenen Sturmhauben ausm Fernsehn aufsetzen und mit ohrenbetaeubendem Laerm nachts mit MG im Anschlag in den von den Saudis bezahlten Jeeps durch die Strassen fahren.Ich koennte nur noch ko…t…!

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.