Deutsche Bahn erteilt Großauftrag für mehr als 800 Omnibusse an MAN und Iveco
Die DB FuhrparkService GmbH hat mit MAN und Iveco einen Rahmenvertrag für mehr als 800 Nahverkehrsomnibusse im Gegenwert von circa 200 Millionen Euro unterzeichnet. Aus diesem Rahmenvertrag bestellt DB Regio Bus als Deutschlands größter Busverkehrsanbieter in den Jahren 2015 und 2016 über 800 Stadt- und Überlandbusse. Außerdem besitzt die Bussparte der DB für die Jahre 2017 und 2018 eine Option auf weitere Fahrzeuge.
„Täglich befördern wir rund zwei Millionen Fahrgäste in unseren Bussen. Diese Kunden werden von unseren Investitionen direkt profitieren, bieten wir damit doch moderne, umweltfreundliche und sichere Fahrzeuge an“, sagt Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn.
Der Rahmenvertrag umfasst Solo- und Gelenkbusse in unterschiedlichen Fahrzeuglängen und fahrgastfreundlichen Niederflurvarianten bzw. Niedrigeinstiegen sowie Modelle für den Überlandverkehr. Alle Busse verfügen über Motoren gemäß der gültigen Norm Euro VI.
DB Regio Bus führt die Geschäfte der Deutschen Bahn im Regionalbus- und Ballungsraumverkehr. Hierzu gehört ein Netzwerk von 22 Busgesellschaften und über 70 Beteiligungen an Verkehrsunternehmen und -gemeinschaften in Deutschland. Das Unternehmen ist der größte Anbieter im deutschen Busverkehr.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.