Fünf Millionen Teilnehmer an den Vielfliegerprogrammen von airberlin und Etihad Airways profitieren von erweitertem Bonusprogramm mit neuen Möglichkeiten, Meilen zu sammeln und einzulösen. PointsPayTM steht den Teilnehmern des neuen Unternehmens zukünftig zur Verfügung .Erster Schritt auf dem Weg zu einem weltweiten “House of Brands”-Unternehmen für Kundenbindungsmanagement, das Loyalty-Programme von Fluggesellschaften und anderen Branchen zusammenführt
Etihad Airways kündigte heute den Erwerb eines Mehrheitsanteils an einem neuen Unternehmen an, das als Eigentümer des Vielfliegerprogramms topbonus der airberlin gegründet wurde. Dies stellt den ersten Schritt auf dem Weg zu einer weltweiten Loyalty-Programm-Plattform dar.

Das neue Unternehmen wird topbonus Teilnehmern weltweit neue Möglichkeiten zum Sammeln und Einlösen von topbonus Meilen bieten. Dazu gehört auch die Nutzung von PointsPayTM zur Umwandlung von Meilen in Barmittel an über 30 Millionen Verkaufsstellen weltweit.

Etihad Airways hat einen Anteil von 70 Prozent an dem neuen Unternehmen übernommen und airberlin die übrigen 30 Prozent. Der gesamte Transaktionswert beträgt 200 Millionen Euro. Die Finanzierung erfolgt durch ein Eigenkapital in Höhe von 50 Millionen Euro und eine Fremdfinanzierung von 150 Millionen Euro, die durch die HSBC International und die Commerzbank zur Verfügung gestellt werden.

Das Unternehmen wird Teil eines neuen, von Etihad Airways gegründeten Loyalty-Programm-Unternehmens. Es ermöglicht Etihad Airways und ihren Partnern, noch effektiver auf dem schnell wachsenden und rentablen weltweiten Markt der Loyalty-Programme zu agieren. Das neue Unternehmen wird global tätig sein und über eine hohe Anzahl an wertvollen, konsumfreudigen Kunden verfügen.

Es ist geplant, dass Etihad Guest, das im Juni durch den Beitritt des Vielfliegerprogramms der Air Seychelles, Seychelles Plus, ein Multi-Airline-Programm wurde, mit der neuen Gesellschaft kooperiert.

James Hogan, President und Chief Executive Officer von Etihad Airways, sagte: “Diese neue Investition schafft für uns eine hervorragende Wachstumsmöglichkeit, mit der wir vom Markt der Loyalty-Programme profitieren, und bietet den Gästen gleichzeitig eine Vielzahl an Vorteilen dank mehrerer Partnerfluggesellschaften.

Der Erwerb eines Anteils an dem neuen topbonus Unternehmen ist Teil unserer strategischen Entwicklung hin zu einem “House of Brands”-Unternehmen im Bereich des Kundenbindungs-managements mit globaler Reichweite.

Der Loyalty-Programm-Sektor wächst schneller und bietet größere Gewinnmargen als die Luftfahrtindustrie. Durch diesen neuen Ansatz können unsere beiden Unternehmen zusammen in größerem Maße profitieren und die Möglichkeiten nutzen, dauerhafte Gewinne aus unseren Loyalty-Programmen zu erwirtschaften.

Das neue Unternehmen stellt auch einen attraktiven Weg für andere Fluggesellschaften dar, die zusätzliche Einnahmen aus dem schnell wachsenden Loyalty-Programm-Sektor erzielen möchten.”

Hartmut Mehdorn, Chief Executive Officer von airberlin, sagte: “Dies ist ein sehr gutes Angebot für unsere Gäste und bietet ihnen neue Möglichkeiten, weltweit topbonus Meilen zu sammeln und sie auf effektivste Weise einzulösen.

Dies ist eine hochinteressante Zukunftsstrategie für airberlins Vielfliegerprogramm und gleichzeitig verbessern wir unsere Liquidität, Bilanz und Eigenkapitalstruktur.”

Etihad Airways und airberlin bieten seit Januar 2012 das gemeinsame Sammeln und Einlösen von Meilen in ihren Vielfliegerprogrammen an. Durch das neue Geschäft werden die Synergien zwischen den beiden Programmen erheblich verstärkt.

Zusammen verfügen topbonus (3,1 Millionen Teilnehmer) und Etihad Guest (1,82 Millionen Teilnehmer) über nahezu fünf Millionen Teilnehmer weltweit. Etihad Guest hat gegenwärtig
173 Partner und topbonus 123. topbonus, Deutschlands zweitgrößtes Vielfliegerprogramm, wächst mit einer Rate von über 1.000 neuen Teilnehmern täglich.

Diese Teilnehmer werden erwartungsgemäß von den neuen Möglichkeiten profitieren, die das neue Unternehmen anbietet. Es ist geplant, dass PointsPayTM, das System, das Etihad Guest Teilnehmern ermöglicht, ihre Meilen in Barmittel an über 30 Millionen Verkaufsstellen weltweit umzuwandeln, auf topbonus Teilnehmer ausgeweitet wird.

Etihad Guest Teilnehmer nutzen die PointsPayTM iPhone-App oder besuchen die PointsPayTM Website, um ihre Meilen in Zahlungsmittel zu übertragen. Die Barmittel werden dann direkt auf eine PointsPayTM Guthabenkarte geladen, die zum Einkauf im Geschäft oder online genutzt werden kann.

airberlin gab im November 2012 ihre Entscheidung bekannt, topbonus von dem Luftfahrtkerngeschäft zu trennen und als ein neues Unternehmen zu führen. Für dieses sollten externe Investitionen zur weiteren Geschäftsentwicklung gesucht werden. Die Beteiligung an dem neuen Loyalty-Programm-Unternehmen ermöglicht es airberlin, ihren Gästen eine erweiterte Vorteilspalette anzubieten.

Dem Abschluss voraus ging ein umfangreiches Prüfverfahren durch Credit Suisse und KPMG für airberlin in Deutschland sowie PricewaterhouseCoopers (London) im Auftrag von Etihad Airways in den VAE.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.