von ch, tophotel.de

Klare Mehrheit für die Zerschlagung von Accor: Elf von zwölf Aufsichtsräten stimmten in Paris für die Trennung der Geschäftsbereiche Hotel und Financial Services. Die Aufteilung soll so schnell wie möglich von den Aktionären abgesegnet werden. Zwischen den Tätigkeitsfeldern Hotellerie und Prepaid Services gebe es keine „wirklichen Synergien“, gab Accor in einer Pressemitteilung bekannt. Die von den Anteilseignern Colony Capital und Eurazeo voran getriebene Aufspaltung soll noch vor Jahresende der Aktionärsversammlung vorgelegt werden.

„Die Aufteilung schafft neues, substantielles Wachstum für beiden Geschäftsfelder, die jeweils führend sind“, sagte Vorstandschef Gilles Pelisson mit Überzeugung. Das neue Schwesterunternehmen Accor Financial Services soll offenbar von Jacques Stern geleitet werden, der nun vom Board zum stellvertretenden CEO befördert wurde. Neuer ChiefFinancial Officer ist Olivier Poirot.

400. Etap Hotel eröffnet
Gleichzeitig geht die Expansion in der Hotelsparte weiter. Nun wurde in Verdun das 400. Etap Hotel in Europa eröffnet. Die Low-Budget-Marke soll massiv ausgebaut werden: Bis 2011 sollen 500 Häuser der Marke mit insgesamt rund 45.000 Zimmern laufen. Das in die Jahre gekommene Hotelkonzept wurde kürzlich aufgefrischt. Beim „Etap Hotel Cocoon“ wurden u.a. die Duschen vergrößert, neue flauschige Decken und ein Flatscreen-TV eingeführt. Auch die öffentlichen Bereiche wurde aufgehübscht. Das Designkonzept kommt bei den Franchisepartner – die Hälfte aller Etap Hotels werden von Lizenznehmern betrieben – offenbar gut an.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Zudem werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.